Landkreis möchte Kreisstraßen abstufen

Landkreis möchte Kreisstraßen abstufen

Zu viele Löcher in den Kreisstraßen und zu wenig Geld. Vor dieser Herausforderung steht der Landkreis Bernkastel-Wittlich.

(har) Bis in den Juni wird es nach Auskunft des Landesbetriebs Mobilität (LBM) dauern, bis die ärgsten Winterschäden repariert sind und mehrere derzeit gesperrte Straßen im Kreis wieder befahrbar sind.

Der Kreisausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung den LBM beauftragt, Kreisstraßen zu benennen, die abgestuft werden können und dann nicht mehr vom Landkreis unterhalten werden müssen. Derzeit umfasst das Bernkastel-Wittlicher Kreisstraßennetz 478 Kilometer. Im Landesvergleich liegt der Kreis damit hinter dem Eifelkreis Bitburg-Prüm auf Platz zwei.

Mehr von Volksfreund