Langsur/Mertert-Wasserbillig: Große Pläne zweier Grenzgemeinden

Langsur/Mertert-Wasserbillig: Große Pläne zweier Grenzgemeinden

Die Grenzgemeinden Langsur (Verbandsgemeinde Trier-Land) und Mertert-Wasserbillig (Luxemburg) planen ein auf deutsche Berufspendler ausgerichtetes Park +Ride-System in Grenznähe.

Die Grenzgemeinden Langsur (Verbandsgemeinde Trier-Land) und Mertert-Wasserbillig (Luxemburg) planen ein auf deutsche Berufspendler ausgerichtetes Park +Ride-System in Grenznähe. Das Konzept sieht einen Außenparkplatz mit Bahnhaltepunkt und Busstation an der Bahnstrecke zwischen Igel und Wasserbilligerbrück vor. Grund ist die steigende Zahl an Pendlern aus der Region mit einem Arbeitsplatz in Luxemburg/Stadt. Die Parkmöglichkeiten dort sind inzwischen dermaßen eingeschränkt, dass viele Berufstätige täglich ihrem PKW nur noch bis Wasserbillig fahren und dann dort auf die luxemburgische Bahn umsteigen. Die Verantwortlichen hoffen, das Projekt innerhalb der nächstem zehn Jahre verwirklichen zu können.

Mehr von Volksfreund