1. Region

Leeres Parkdeck sorgt für Diskussionen

Leeres Parkdeck sorgt für Diskussionen

Vom Ausbau des Bahnhofareals über den Erhalt der Sauna im Hallenbad bis hin zum wilden Parken in der Stadt bei einem gleichzeitig zumeist leeren Parkdeck reichten die Themen beim TV-Bürgerforum im Dauner Feuerwehrhaus.

Moderator Stephan Sartoris konfrontierte Stadtbürgermeister Wolfgang Jenssen mit den Wünschen der Bürger, die sie an den TV gerichtet hatten. Die ersten Themen: der Erhalt der Sauna im Hallenbad sowie der Zustand der Sauna und des Mineralbades im Kurpark. Dazu Jenssen: „Der Stadtrat hat sich stets für die Schließung des Warmwasserbads und den Erhalt der Sauna im Hallenbad ausgesprochen, im Moment ist aber alles offen.“ Auf seinen Hinweis, dass der Stadt nun ein Angebot zum Erwerb des Bad- und Sauna-Komplexes im Kurpark vorliege, meinte Bürger Hermann Simon: „Die Stadt wäre nicht zuletzt wegen der Kosten besser beraten, eine vernünftige Sauna zu betreiben anstatt zwei veraltete.“

Ein altbekanntes Thema in der Stadt ist auch die schwache Frequentierung des Parkdecks. Während der Stadtbürgermeister darin kein allzu großes Problem sieht, „da wir ja froh sind, dass wir es als Reserve haben – besonders bei Veranstaltungen“, ereiferte sich der Zweite Beigeordnete Hans-Dieter Wilhelm, zugleich Vorsitzender des Gewerbevereins, bei diesem Thema. Er sagte: „Ich halte es nach wie vor für ein Unding, dass die Stadt einerseits für Geschäftsleute einen Stellplatz für monatlich gerade einmal 30 Euro anbietet, andererseits aber noch immer Ladeninhaber vor ihrem eigenen Geschäft parken und sich somit selbst die Kundschaft wegnehmen.“

Weitgehend einig waren sich die Anwesenden, dass nochmals eine Werbeoffensive für das Parkdeck gestartet werden sollte.

Zu wünschen übrig ließ der Zulauf bei der Veranstaltung. Nur rund zwei Dutzend Zuhörer - darunter viele Stadtratsmitglieder - waren ins Feuerwehrhaus nach Daun gekommen.