1. Region

Leidenborn: Die „Spardose des Bauern“

Leidenborn: Die „Spardose des Bauern“

Zu vielen Bauernhöfen gehört auch heute noch privat bewirtschafteter Wald: Im Forstrevier Hofswald sind es 1441 Hektar, aus denen bis zu 3500 Festmeter Holz jährlich vermarktet werden. Doch die ehemalige „Spardose des Bauern“ ist in der modernen Agrarwirtschaft nicht in jedem Fall ein unproblematischer Faktor. Der Leidenborner Landwirt Hermann Schwalen, dem insgesamt 20 Hektar Forst gehören, wird im Rahmen einer Privatwaldbetreuung in Sachen Waldbaumethoden, Förderprogramme oder Arbeitstechnik beraten. Wie, das beschreibt der neue Teil der TV-Landwirtschaftsserie.