Live-Übertragung: Trierer Basketballer spielen in Bonn

Live-Übertragung: Trierer Basketballer spielen in Bonn

Basketball-Bundesligist TBB Trier spielt mit großer Fan-Unterstützung gegen Telekom Baskets Bonn. volksfreund.de überträgt das Duell seit 17 Uhr live als Audio-Stream zum Hören. Hier geht es zum Player.

(AF) Es gibt einige Parallelen zwischen den Bundesliga-Konkurrenten Telekom Baskets Bonn und Trier: Mehr als nur die gleiche Abkürzung, TBB, und eine fast baugleiche Halle. Die Arena Trier diente als Vorbild für den Telekom-Dome. So dürften sich die Trierer fast wie zu Hause fühlen. Auch sportlich gibt es Gemeinsamkeiten: Beide Teams werden von einem Europameister trainiert. Baskets-Coach Michael Koch und der Trie rer Trainer Henrik Rödl gewannen als Nationalspieler den EM-Titel 1993.

Die beiden gebürtigen Hessen setzen auf junge deutsche Spieler wie Ohlbrecht, King oder Thülig auf der einen Seite oder Zirbes und Zwiener auf der anderen. Die Überraschung in dieser Saison ist aber, dass sich die finanzstärkeren Bonner mit Trier auch sportlich auf gleichem Niveau bewegen. So kann das Rödl-Team am Sonntag mit einem Auswärtssieg in Bonn am alten Rivalen vorbeiziehen. Trier belegt derzeit Platz neun, Bonn ist Siebter. In der Hinrunde hatte die TBB den Gästen beim überzeugenden 65:48 keine Chance gelassen. Das ist für Rödl aber kein Maßstab. Der Trainer rechnet mit einer ganz knappen Partie, so wie es bei der TBB zuletzt gute Tradition war. "Bonn kann deutlich besser spielen, als es im Spiel bei uns der Fall war", sagt Rödl, der von den Bonnern schon ganz unterschiedliche Leistungen gesehen hat. So gewann das Team überzeugend bei Alba Berlin, verlor aber zuletzt auch gegen Hagen - und das trotz seines eindrucksvollen Center-Routiniers Chris Ensminger (37), der 21 Punkte erzielte und sich 20 (!) Rebounds schnappte. "Bonn ist unterm Korb sehr gut - da gibt es ja auch noch Tim Ohlbrecht, Patrick Flomo und Jacob Jaacks. Zudem sind ihre Guards sehr gefährlich", kündigt Rödl an. Sein Ex-Mitspieler Koch warnt vor der starken Trierer Defensive: "Bei den Trierern weiß jeder genau, was er wann zu tun und wohin er zu rotieren hat." Ausfälle gibt es womöglich auf dem Flügel. Bei den Bonnern ist der Einsatz von Alex King (Außenbandriss) sehr fraglich. Bei der TBB steht erneut ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Oskar Faßler.

Der positive Trierer Trend der letzten Wochen mit fünf Siegen aus acht Spielen soll in Bonn fortgesetzt werden. Das wünschen sich zumindest die rund 150 Fans, die ihr Team an den Rhein begleiten wollen. Der Fanclub Fastbreak setzt zwei Busse ein.

Hören, wie es läuft: Den TBB-Livestream finden Sie unter www.volksfreund.de/tbb.