Lünebach: Turm ohne Spitze

Lünebach: Turm ohne Spitze

(mr) Experten einer Kranfirma haben am Mittwoch die Spitze des Lünebacher Kirchturms entfernt. In Maßarbeit hob ein Kran das rund 14 Tonnen schwere Gebäudeteil aus einer Höhe von 35 Metern (Foto: Manfred Reuter) und stellte es hinter dem Gotteshaus ab.

Der Lünebacher Kirchturm, der auch wegen seines Schiefstands bekannt ist, war im in seiner Substanz marode geworden. Die Sanierung wird an Ort und Stelle vonstatten gehen. Der aus dem Jahr 1800 stammende Turm war nach dem Krieg notdürftig repariert worden. Die aktuellen Sanierungskosten liegen bei 120 000 Euro.

Mehr von Volksfreund