Am 3. Dezember geht es in der Trierer Arbeitsagentur ums Arbeiten in Luxemburg.

Arbeitsmarkt : Was Pendler wissen wollen: Info-Abend der Agentur

() Die geografische Lage der Region Trier mit der Nähe zum Nachbarland Luxemburg bietet spannende berufliche Möglichkeiten. Diese Internationalität ist jedoch Chance und Herausforderung zugleich.

Denn es gibt viel zu beachten, wagt man den Schritt über die eigene Landesgrenze hinaus. Bei der Veranstaltung „Ein Abend für Grenzgänger“ am Dienstag, 3. Dezember, von 16 bis 19 Uhr in der Agentur für Arbeit Trier, Dasbachstraße 9, erfahren Besucher alles Wissenswerte rund um die Themen Jobsuche und Beschäftigung in der Grenzregion.

Los geht es um 16 Uhr mit dem Vortrag „Arbeiten in Luxemburg“: Referent Romain Fusenig von der luxemburgischen Arbeitsverwaltung ADEM verrät, was der Arbeitsmarkt im Nachbarland zu bieten hat. Im Anschluss daran, ab 17 Uhr, gibt die Eures-Beratung (European Employment Service) gemeinsam mit vielen weiteren Experten auf dem „Markt der Möglichkeiten“ Tipps zur Karriere in der Großregion und der passenden Bewerbung.

 Darüber hinaus werden Fragen des Arbeitsrechts, der Besteuerung, der Rentenabsicherung oder des Kindergelds beantwortet. „Eine perfekte Plattform also, um alle wichtigen Ansprechpartner rund um eine Berufstätigkeit in der Großregion an einem Ort zu treffen“, sagen die Berater Nicola Spieles und Daniel Dorawa von der Eures-Beratung der Agentur für Arbeit Trier.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Weitere Informationen gibt es bei der EURES-Beratung unter 0651/205-3003 oder per E-Mail: Trier.Eures@arbeitsagentur.de