1. Region
  2. Luxemburg

Betrunkener schläft in Luxemburg im Auto auf Zebrastreifen ein - Führerschein weg

Betrunkener schläft in Luxemburg im Auto auf Zebrastreifen ein - Führerschein weg

Kurios: Ein Fahrzeug hat am Nachmittag des Heiligabends mit laufendem Motor mitten auf einem Fußgängerüberweg gestanden. Die Polizei versuchte freundlich, den Mann aufzuwecken. Der lallte nur, denn er war betrunken. Nach dem Alkoholtest war sein Führerschein weg.

Eine Polizeistreife ist am 24. Dezember, gegen 15.25 Uhr, in Luxembourg auf ein Fahrzeug aufmerksam geworden, das durch die Rue Mercier in die Rue du Fort Wedell gesteuert wurde.

Beim Einbiegen in die Strasse fiel den Beamten auf, dass das Fahrzeug mit laufendem Motor auf dem Fussgängerüberweg stand.

Die Beamten wollten den Fahrer auf die Bestimmungen der Strassenverkehrsordnung aufmerksam machen, als sie feststellten, dass der Mann hinter dem Steuer eingeschlafen war.

Auch als er von der Polizei angesprochen wurde, reagierte der Fahrer nicht. Dann lallte er die Beamten an, sodass der Verdacht nahelag, dass der Mann unter starkem Alkoholeinfluss stand.

Ein Atemlufttest ergab, dass der zulässige Höchstwert um mahr als das Doppelte überschritten wurde.

Die Polizei entzog dem Mann den Führerschein.