1. Region
  2. Luxemburg

Corona-Lage in Luxemburg verschärft sich wieder: Zahlen steigen

Pandemie : Corona-Lage in Luxemburg verschärft sich wieder

Die Corona-Lage in Luxemburg bleibt angespannt. Die Inzidenz lag vergangene Woche bei knapp unter 200.

Noch immer ist keine Entspannung bei der Zahl der Corona-Fälle in Luxemburg erkennbar. Am Mittwoch wurden 324 neue Infektionen gemeldet. Die Zahl der an Corona gestorbenen Patienten stieg um drei.

In der vergangenen Woche wurden 1249 Personen positiv getestet, das sind 150 mehr als in der Vorwoche. Und das obwohl zwischen 15. und 21. Februar mit rund 61 000 Tests fast 10 000 weniger durchgeführt wurden als in der Woche zuvor. Die Positivrate stieg auf über zwei Prozent, die Inzidenz kletterte von 175 auf 199. Die Zahl der Corona-Toten stieg von elf in der Vorwoche auf 16 in der vergangenen Woche.

Das Durchschnittsalter der Infizierten stieg von 34 auf 38 Jahre. Der Anteil der Infizierten Kinder ist etwas zurückgegangen.