Deftiges Nationalgericht

Deftiges Nationalgericht

Es gilt als das DAS Luxemburger Nationalgericht schlechthin: Judd mat Gaardebounen. Es handelt sich dabei um gepökelten Schweinehals mit Saubohnen und Kartoffeln.

Judd ist dabei das gepökelte oder geräucherte Nackenstück des Schweins, sozusagen das Beste am Tier. Gaardebounen sind Dicke oder Saubohnen. Woher der Begriff Judd stammt, ist ethymologisch nicht ganz eindeutig zu klären. Es hat wohl nicht mit der Luxemburger Bezeichnung für Juden zu tun, schließlich essen Juden wie Muslime kein Schweinefleisch. Am ehesten geht der Name wohl mit der spanischen Bezeichnung für Bohnen einher. Immerhin sind die Bohnen auch erst mit den spanischen Besatzern nach Luxemburg gekommen.Fürs Nationalgericht benötigt man anderthalb Kilogramm geräucherten Schweinenacken, ein Kilogramm Saubohnen, eine Stange Porree, eine Zwiebel, Lorbeerblätter, Nelken, Butter, Mehl, Bohnenkraut, ein Kilogramm Kartoffeln, Öl, Hühnerbrühe, Knoblauch und Petersilie.Den Schweinenacken mehrere Stunden in kaltes Wasser legen, um ihm das Salz zu entziehen. Alle zwei Stunden das Wasser erneuern. Den Porree waschen, putzen und in Ringe schneiden. Die Zwiebel pellen. Ein Lorbeerblatt mit einigen Nelken darauf feststecken. Fleisch, Gemüse und Lorbeerblatt zwei Stunden in Wasser köcheln lassen. Die Saubohnen schälen und fünf Minuten in kochendem Salzwasser garen. Abkühlen lassen. Butter in einer Kasserolle zerlassen und das Mehl hinzugeben. Mit dem Schneebesen rühren, bis eine dunkle Schwitze entsteht. Abkühlen lassen und einen halben Liter Fleischsud angießen. Drei Minuten köcheln lassen. Bohnen und Bohnenkraut zufügen und zehn Minuten ziehen lassen. Kartoffeln würfeln und mit Hühnerbrühe so lange kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Knoblauch hacken und mit der Petersilie die Kartoffeln darin schwenken. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit den Kartoffeln und Bohnen anrichten. Gudden Appétit!Sabine Schwadorf Mehr aus dem Lëtzebuergeschen gibt es im Buch "Luxemburger Allerlei - Wissenswertes für Anfänger und Fortgeschrittene" von Sabine Schwadorf, Verlag Michael Weyand, 14,80 Euro. <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumnen" text="www.volksfreund.de/kolumnen" class="more"%> Kolumne Lexikon

Mehr von Volksfreund