1. Region
  2. Luxemburg

Fantasia & Die Hard: Tipps für den Advent in Luxemburg

Auflugstipp ins Großherzogtum : Tipps für weihnachtliche Ausflüge nach Luxemburg

Alle Jahre wieder die Weihnachtsplaylist auf dem Sofa runterhören? Muss nicht sein. Auch in Luxemburg gibt es im Advent 2022 viel festliche Live-Musik.

So manche Zeitgenossen nehmen sich das jedes Jahr vor – die Weihnachtsgeschenke im November zu besorgen und nicht auf den letzten Drücker. Aber dieses Jahr könnte es klappen, und zwar mithilfe des richtigen Ansporns: Sind die Präsente beisammen, kann man sich schon mal selbst beschenken – mit mehr Zeit für das weihnachtliche Musik- und Kinoprogramm in Luxemburg. Denn dort wird im Dezember einiges geboten.

Nashörner im Tutu und ein tapsiger Zauberlehrling hüpfen am Freitag, 16. Dezember, über die Leinwand der Philharmonie, 1, place de l‘Europe. Dort wird im Großen Saal der Disney-Klassiker „Fantasia“ unter Live-Begleitung des Philharmonischen Orchesters von Luxemburg (OPL) gegeben. Beginn um 20 Uhr.

Von „Adeste Fideles“ über „O Tannenbaum“ bis Schostakowitsch-Walzer: Das „Chrëschtconcert“ zugunsten der Fondation EME findet am Donnerstag, 22. Dezember, ebenfalls in der Philharmonie statt. Es treten unter anderem das OPL und der Kammerchor des Luxemburger Konservatoriums auf. Beginn um 19 Uhr.

Gratis ist der Eintritt zu den Weihnachtskonzerten der Musikschülerinnen und Musikschüler des Konservatoriums, 33, rue Charles Martel. Am Samstag, 3. Dezember, spielen die Streicher auf (14 Uhr). Am Sonntag, 11. Dezember, finden sich Streicher, Blechbläser, Percussion und Klavier zu festlichen Klängen zusammen (10.30 Uhr). „Christmas Brass“ folgt am Mittwoch, 21. Dezember, um 19 Uhr mit Weihnachtsklassikern, aber auch Repertoiretiteln der Blechbläser. Die Karte wird am besten vorher reserviert (www.conservatoire.lu).

Die Cinémathèque, 17, place du Théâtre, im Zentrum der Hauptstadt bietet im Dezember in ihrem Programm einige Weihnachtsklassiker für Kinder und Erwachsene. So läuft am Freitag, 16. Dezember, die Louisa-May-Alcott-Verfilmung „Little Women“ mit Katherine Hepburn (18.30 Uhr).

Am Abend folgt dann der moderne Weihnachts-Action-Klassiker schlechthin: Ab 20.30 Uhr heißt es wieder „Die Hard“ mit Bruce Willis, im Original mit französischen und deutschen Untertiteln. Am Samstag, 17. Dezember, folgen „Love Actually“ (17.30 Uhr) und „Fanny und Alexander“ (20 Uhr). Die deutsche Fassung von „Die Muppets-Weihnachtsgeschichte“ gibt es am Sonntag, 18. Dezember, um 15 Uhr zu sehen, den schwungvoll-frischen Komödienklassiker „The Shop Around the Corner“ von Ernst Lubitsch um 20 Uhr.

Noch einmal volles Weihnachtsprogramm folgt am Mittwoch, 21. Dezember, wenn ab 18.30 Uhr die „Kevin“-Filme „Home Alone“ und „Home Alone 2“ mit Macaulay Culkin über die Leinwand flimmern. Gezeigt werden meist die Originalfassungen mit französischen Untertiteln.

Karten zu Konzerten der Philharmonie unter www.philharmonie.lu/de/ Programm der Cinémathèque unter https://www.vdl.lu