1. Region
  2. Luxemburg

Feuer im luxemburgischen Gefängnis

Feuer im luxemburgischen Gefängnis

In einem luxemburgischen Gefängnis hat es am Freitagvormittag gebrannt. Gefahr für die Insassen habe nicht bestanden, teilte die luxemburgische Polizei mit. Nach Medienberichten soll ein Häftling das Feuer gelegt haben.

(red) Aus laut Polizei bisher ungeklärter Ursache war das Feuer in der Krankenstation der Strafvollzugsanstalt in Schrassig, einem Ort östlich von Luxemburg-Stadt, ausgebrochen. Das Feuer konnte vor Ort durch das Personal eingedämmt werden. Es habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Insassen beziehungsweise das Personal der Haftanstalt bestanden, so die Polizei.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Luxemburg und die Feuerwehr aus Sandweiler. Nach Angaben des Luxemburger Wort soll ein Häftling das Feuer gelegt haben. Zwei Insassen hätten eine leichte Rauchvergiftung erlitten.