Hausbewohner entdeckt Pferd in seinem Pool - Zweistündige Hilfsaktion endet mit Rettung des Tieres

Hausbewohner entdeckt Pferd in seinem Pool - Zweistündige Hilfsaktion endet mit Rettung des Tieres

Da steht ein Pferd auf dem Flur? Nein, es schwamm in einem Pool! Die Feuerwehr musste im luxemburgischen Kockelscheuer ein Pferd aus einem privaten Schwimmbad befreien.

Die Rettung eines Pferdes brachte der Luxemburger Feuerwehr am Freitagmorgen einen frühen Start in den Tag. Kurz vor 6 Uhr wurden die Wehrleute zu einem Wohnhaus mit einem privaten Schwimmbad im luxemburgischen Kockelscheuer gerufen.

Der Hausbesitzer staunte am Morgen nicht schlecht, als er auf seinem Grundstück drei Pferde entdeckte. Eines davon schwamm im Pool gemütlich seine Runden. Wie es dort hineingelangte, ist nicht bekannt.

Die Rettungskräfte pumpten den Pool zunächst leer. Anschließend wurde das Tier mit einem Netz aus dem Schwimmbecken gezogen.

Die ganze Aktion dauerte rund zwei Stunden. Das Pferd blieb unverletzt und kam laut Polizei mit dem Schrecken davon.

Quelle: Tageblatt.lu/Polizei

Mehr von Volksfreund