1. Region
  2. Luxemburg

Camping in Luxemburg: Plätze, Wildcamping und Wohnmobil

Freizeit : Camping in Luxemburg: Was man über Campingplätze und Wildcamping wissen sollte

Luxemburg ist nicht das größte Land, hat aber trotzdem Dutzende Plätze fürs Camping zu bieten. Manche sind eher naturverbunden, andere haben ein geradezu glamouröses Angebot.

Kann ich in Luxemburg campen?

Selbstverständlich kommen Zelt-, Wohnwagen- oder Wohnmobilfreude auch in Luxemburg auf ihre Kosten. Und: Luxemburg ist das perfekte Land für einen erholsamen Campingurlaub, denn Luxemburg ist grün, sehr grün. Weitläufig bietet das kleine Land Natur pur. Da das Wetter in Luxemburg sowohl im Sommer als auch im Winter eher gemäßigt ist, eignen sich die Monate Mai bis September besonders gut für einen Campingurlaub. Allerdings hat jede Region ihre wetterbedingten Besonderheiten. Ein besonders mildes Klima findet sich im Südosten des kleinen Landes, vor allem an der Mosel. Kühler und auch feuchter ist es dagegen in den luxemburgischen Ardennen im Norden.

Wo finde ich gute Campingplätze in Luxemburg?

Im Internet gibt es viele Empfehlungen zu den schönsten Campingplätzen. Dabei stellt sich natürlich immer die Frage, welche Ansprüche erfüllt werden sollen. Soll es ein kleiner idyllischer Platz sein oder ein Großraumplatz mit Restaurant und eigenem Supermarkt? Grundsätzlich sind die Campingplätze in Luxemburg für ihre ganz besondere Qualität und einen besonders hohen Komfort bekannt. Auch wird die besondere Freundlichkeit der Gastgeber betont. Die Seite camping.info stellt 62 Campingplätze in Luxemburg vor. Über ein Suchmenü lässt sich sehr einfach der optimale Platz für die individuellen Bedürfnisse und den gewünschten Zeitraum filtern. So kann man etwa auswählen, ob man mit Hund reist, FKK bevorzugt oder vor Ort Gasflaschen tauschen möchte. Die Preise liegen in der Regel zwischen 23 und 29 Euro pro Nacht.

Auch Glamping (Glamourous Camping) wird in Luxemburg beliebter. Um den Bedürfnissen dieser wachsenden Zielgruppe gerecht zu werden, stehen 5-Sterne-Plätze zur Verfügung, die die Unterbringung in Safarizelten, Wanderhütten, Chalets oder luxuriösen Wohnmobilen anbieten. Natürlich ist das Angebot durch Wellnessbereiche oder hochklassige Restaurants ergänzt. Das Gegenteil des Glampings ist das Naturcamping – möglich unter anderem in den Naturparks Our, Obersauer und Müllenthal.

Wie funktioniert die Klassifizierung der Campingplätze in Luxemburg?

Die Campingklassifizierung basiert auf Mindestkriterien, die erfüllt werden müssen. Je anspruchsvoller diese erfüllt sind, umso mehr Punkte erhält der Campingplatz. Aus der Anzahl der Punkte ergibt sich später die Zahl der Sterne. Die Kriterien sind unterteilt in Allgemeines, Ausstattung des Geländes, Dienstleistungen und Einrichtungen, Sport und Erholung. Um Objektivität gewähren zu können, wird die offizielle Klassifizierung vom Ministerium für Wirtschaft vergeben, zudem werden Inspektionen vor Ort immer von zwei separaten Personen durchgeführt.

Ist Wildcampen in Luxemburg erlaubt?

Wildcampen und auch das Freistehen eines Wohnmobils in Luxemburg ist verboten. Einzig eine Übernachtung in der Natur „zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit“ ist erlaubt, etwa wenn der Fahrer übermüdet ist und eine Gefahr für sich und den Straßenverkehr darstellt.

Kann ich auch mit dem Wohnmobil nach Luxemburg?

Natürlich kann man auch nach Luxemburg mit dem Wohnmobil reisen. Das kleine Land im Herzen Europas grenzt an Deutschland, Belgien und Frankreich. Die Anreise erfolgt über die Autobahnen A1, A13, A3, A4, A6 und A7. Urlauber sollten beachten, dass in Luxemburg maximal 130 km/h auf den Autobahnen erlaubt ist. Außerhalb der geschlossenen Ortschaften sind es maximal 90 km/h. Es ist Pflicht, Warnwesten an Bord zu haben. Die Seite stellplatz.info hält insgesamt 54 Stellplatzmöglichkeiten in Luxemburg für Wohnmobile bereit.