Luxemburg: Unbekannte quälen kleine Katze fast zu Tode

Luxemburg: Unbekannte quälen kleine Katze fast zu Tode

Tierquäler haben im west-luxemburgischen Ort Rodange eine Katze schwer misshandelt. Danach warfen sie das Tier in einen Brunnen. Eine Tierschützerin rettete die kleine Katze und brachte es zum Arzt.

Eine Tierschützerin fand das Tier am vergangenen Freitag. Der Tierschutzverein "Déireschutz Déifferdeng" brachte die Katze zum Tierarzt.

Am Sonntagmorgen verkündetet der Tierschutzverein auf Facebook: "Die Katze hat die Nacht überlebt und auch schon etwas Nahrung zu sich genommen." Nun sei es wichtig das Tier zu Pflegen, damit es das Vertrauen in die Menschen wiederfinden kann. Der Tierschutzverein hat Klage wegen Tierquälerei eingereicht.

Hinweise an den Tierschutzverein unter 00352 621197081 oder um 00352 621131304.

Mehr von Volksfreund