1. Region
  2. Luxemburg

Luxemburger stirbt bei Bergtour

Luxemburger stirbt bei Bergtour

In Österreich haben Rettungskräfte am Mittwoch die Leiche eines Kletters geborgen. Es soll sich um einen Mann aus Luxemburg handeln.

Der 29-Jährige aus Luxemburg war nach Informationen des Luxemburger Tageblatts am Mittwoch im Tiroler Ehrwald in einer Bachrinne neben einem Klettersteig tot aufgefunden worden, berichten österreichische Medien. Der Mann wurde seit Dienstag vermisst. Er war alleine auf einem Klettersteig im Raum Reutte unterwegs. Nachdem er am Dienstagabend nicht bei seiner Freundin auftauchte, rief sie die Bergrettung an.

Rund 20 Helfer suchten mit Hubschrauber und Hunden nach dem Mann. Am Mittwochmorgen wurde der Leichnam des Mannes abseits des "Seeben"-Klettersteiges in einem Bach gefunden. Wie der Mann starb, ist noch völlig unklar.

Der Klettersteig geht durch eine steile Wand unweit des Seebensees. Er gilt als sehr schwierig und zieht sich sehr ausgesetzt über 700 Höhenmeter durch die Steilwand.