1. Region
  2. Luxemburg

Luxemburgische 5G-Frequenzen versteigert

Mobilfunk : Luxemburgische 5G-Frequenzen versteigert

Ein Novum in der luxemburgischen Politik – die Frequenzbänder wurden versteigert. Wie das Institut luxembourgeois de régulation (ILR) mitteilt, erhalten die Anbieter Post, Proximus, Orange und Luxembourg Online 5G. Nur Eltrona geht leer aus.

 Der Gesamtbetrag für die Nutzungsrechte, die sich aus dem Versteigerungsverfahren ergeben, beträgt über 41 Millionen Euro für einen Zeitraum von 15 Jahren.

 5G-Dienste sollen auf dem Gebiet der Gemeinde Luxemburg gegen Ende 2020 gewährleistet sein. Eine nationale 5G-Versorgung soll bis spätestens 2025 stehen.