1. Region
  2. Luxemburg

Mann aus Luxemburg tötet in Portugal Eltern und Großmutter und nimmt sich das Leben

Mann aus Luxemburg tötet in Portugal Eltern und Großmutter und nimmt sich das Leben

In einer portugiesischen Kleinstadt hat ein Mann aus Luxemburg nach einem Streit erst seine Eltern und seine Großmutter und dann sich selbst getötet.Die Hintergründe der Tat sind noch weitgehend unklar.

Wie das Luxemburger Tageblatt berichtet, war der 41-jähriger Portugiese, der in Luxemburg lebte und arbeitete, zu
Besuch bei seinen Eltern in der Kleinstadt Montemor-o-Velho. Nach portugiesischen Medienberichten kam es vor der Tat zu einem heftigen Steit zwischen dem Mann und seinem Vater. Daraufhin schnappte sich der 41-Jährige eine Schrotflinte und schoss um sich.

Die Polizei versuchte noch, mit dem Mann zu verhandeln - ohne Erfolg. Als eine Spezialeinheit das Haus stürmte, fanden die Beamten die Leichen der Eltern des Schützen und seiner Großmutter und den leblosen Körper des Angreifers.

Die Eltern des 41-Jährigen waren erst wenige Monate zurück in ihrer Heimat. Sie hatten jahrelang ebenfalls in Luxemburg gelebt. Der Amoklauf des Mannes sorgte am Freitag für ein großes Medienaufgebot in der portugiesischen Kleinstadt. Inzwischen hat die örtliche Staatsanwaltschaft eine Informationssperre verhängt. Die Ermittlungen laufen, heißt es.