1. Region
  2. Luxemburg

Möglicherweise Luxemburger bei Terrorattacke in Barcelona verletzt

Möglicherweise Luxemburger bei Terrorattacke in Barcelona verletzt

Bei der Terrorattacke in Barcelona ist möglicherweise auch ein Luxemburger verletzt worden. Das bestätigte der Luxemburger Außenminister Jean Asselborn gegenüber Medien.

Eine offizielle Bestätigung seitens der spanischen Behörden steht jedoch noch aus, sagte Asselborn. Sein Ministerium stehe in Kontakt mit den Vertretungen Luxemburgs in Spanien.

Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet, ist auch ein Belgier unter den Todesopfern der Attacke. "Wir müssen leider ein belgisches Opfer in Barcelona beklagen", teilte Außenminister Didier Reynders am Donnerstagabend auf Twitter mit. Er sprach Familien und Freunden sein Beileid aus.