1. Region
  2. Luxemburg

Mutmaßlicher luxemburgischer Islamist in IS-Tötungsvideo aufgetaucht

Mutmaßlicher luxemburgischer Islamist in IS-Tötungsvideo aufgetaucht

Ein in Luxemburg aufgewachsener Portugiese, der sich dem sogenannten Islamischen Staat (IS) angeschlossen haben soll, ist Medienberichten zufolge in einem neuen Video der Terrormiliz zu sehen. Es soll die Tötung von Gefangenen des IS zeigen.

Der Portugiese namens Steve Duarte, der in Luxemburg aufwuchs und im Ort Kehlen-Meispelt lebte, habe sich luxemburgischen Medienberichten zufolge im Jahr 2014 dem IS angeschlossen.

Auf dem Video der Terrormiliz, das die Exekution von fünf Personen in der nordirakischen Provinz Ninive zeigen soll, seien fünf IS-Anhänger zu sehen, die mit den Pistolen auf die Hinterköpfe ihrer Geiseln zielten. Die portugiesische Wochenzeitung "Expresso" aus Lissabon meldet nun unter Berufung auf portugiesische Sicherheitsbehörden , dass einer dieser Henker Duarte sei, wie der luxemburgische L'essentiel meldet.

Laut L'essentiel beginne das Video mit einer minutenlangen "Vorstellung" der Geiseln, die "gestehen", gegen den IS agiert zu haben. Dann ergreife der mutmaßlich Duarte das Wort. Der Zuschauer sehe nur die Augen von Abu Muhadjir Al Andaloussi, wie sich Duarte seit seinem Anschluss an den IS nenne. Nach der Ansprache seien die Geiseln erschossen worden.