1. Region
  2. Luxemburg

Verkehr: Neues von der Tram: Viel mehr Passagiere als erwartet

Verkehr : Neues von der Tram: Viel mehr Passagiere als erwartet

(tgbl) Anhaltend positive Nachrichten vom großen Bauprojekt der luxemburgischen Hauptstadt: Die Tram verbucht für die ersten Monate einen vollen Erfolg und macht sich auf in die Zukunft. In einer Pressekonferenz präsentierten Infrastrukturminister François Bausch und die Luxtram-Direktion die Bilanzzahlen der letzten Monate und die neuen Pläne für die Ausbauarbeiten der Strecke. Das berichtet tageblatt.lu, der Online-Auftritt  des Luxemburger Tageblatts.

Ursprünglich waren etwa 8 400 Menschen pro Tag in der Tram erwartet worden. Doch die tatsächliche Zahl übersteigt die Prognosen um mehr als das Doppelte: Knapp 17 000 Passagiere tingeln täglich mit der Tram durch die Stadt.

Dabei fährt die Tram aktuell nur auf einem kleinen Teil der geplanten Strecke zwischen der Station Rout Bréck und der Luxexpo hin und her. Nun soll ein neues Stück Tramlinie dazukommen: Ab Juni werden die Passagiere bis zur  Stäreplaz fahren können. Das neue Teilstück wird das Schienennetz um zwei Kilometer erweitern. Die Bauarbeiten werden derzeit abgeschlossen.

Die Bauarbeiten für das dritte Teilstück bis zum hauptstädtischen Bahnhof sollen dann vor den Sommerferien 2018 beginnen. Erst mal wird dann aber nur die Strecke über das Centre Hamilius bis zur Place de Paris für die Arbeiten vorbereitet.

Kritiker der Tram wird es freuen, dass die Avenue de Liberté nun doch nicht ohne Grün bleiben wird. Über die wegen der Tram vom Verschwinden bedrohten Bäume wurde in den letzten Wochen heiß diskutiert – auf den neuen Projektplänen sind nun eindeutig wieder Bäume in der Hauptstraße des Bahnhofsviertels zu sehen.

Die Bürgermeisterin der Stadt Luxemburg, Lydie Polfer, zeigt sich von den Fortschritten des Projekts  begeistert: Es sei „eine schöne Tram für eine schöne Stadt”.