1. Region
  2. Luxemburg

Passagierzahlen bei Luxair liegen 45 Prozent unter den 2019er Zahlen.

ZAHLEN DER WOCHE : Luxair trotzt der Pandemie mit gestutzten Flügeln

() Die Corona-Pandemie hat die Luftfahrtbranche besonders getroffen: Allein bei der Luxemburger Fluggesellschaft ist die Zahl der Passagiere um zwei Drittel im vergangenen Jahr eingebrochen, bei der Fluglinie allein gar um 72 Prozent: Eine Million Passagiere sind nicht mehr in die Luxair-Flugzeuge gestiegen.

Dre usuokmosrtsriTe vtehcnerzeie serulteV nov 46 roPznet. Dei e:olgF In end nkednoemm rdei aJrhne uatb ads enUnrthemen 006 leSlent .ba

dnU hacu mi sernet blHrajha 2021 naehb hics eid nhaZel bie emitwe ihtnc reloth: wZar egilen sie imeb nesevsetRaalretri uxsrruaoLTi eltdpop os hohc wei im enters jhHalrab 022.0 ilsnrlgdAe boh damlsa wzei etnMoa nlga neki ugleuzgF mov diFeln ab, cejhdo gilene ied neagshaisralzeP mit 458 215 um rund 45 ezoPrtn idrereign asl im aJrNtoC-o-ianhhrc 21.90

eiD Nacgfhear nahc isenrteäessGfhc nud nlgüAsshucfslen ibe edr xelgrunmbicshue gsllcsgaFhluefte tis nerggi nud ecihhlearz nksEunäinnrehgc ehbiendnr edn klurrvgeeF.h iFhclgl ist ied aZlh rde rtssfniGesceähe im nseert haablHrj mi vlceirhge zu 0291 mu 68 onzePtr heeegnbo,nicr mu dne nesleb Aielnt eid Zlha der chgfl.üssnulAse

eheticL usnfenmHhfomsrgic lebüelnfg die hiacenesRrb,e denn se igtb taul axurLi eein hohe ceNagharf ürf epeeasetkiR mit ulFg ndu ltHeo lksvieuni eosCtrRPCTna--.os eiB Rsneei ßehuralab des SmuhnRcen-easg ggin eid ahlZ rde nneKud trseräk czuükr umsni( 94 ro)tPnze las ieb Rniese inblarhne eds -amegnsSucehnR usnim( 24 re.nPzt)o elBebit enarw eib end lnFgüe ,toorP asobinLs dun zaz,iN bei LuasiTxroru P,lmaa aFro dnu aaalgM.

Enizgei eohobBcmire ni erd pruuGr-pexaLi sti erdzite sad fscgtchähFtaer. Heri ibgt es im neerst rajbHhla immnhrei neine wuZchsa um 31 rPnztoe fau  556520 nnnToe e.cGihtw Im trlreeazgcsieVhumi im tnsere aHjrhabl ,1920 raeb achu im ohn-arrJCoa 2020 gal ide erpntortesarti hrFtac bei rndu  400003 n.Tnnoe