Ryanair erweitert sein Angebot in Luxemburg

Luftverkehr : Ryanair erweitert sein Angebot in Luxemburg

Die irische Fluggesellschaft Ryanair weitet ihr Angebot in Luxemburg weiter aus. Gestern gab sie bekannt, ab Oktober drei Mal die Woche vom Flughafen Findel in die ungarische Hauptstadt Budapest zu fliegen. Außerdem wird es im Winterflugplan erstmals eine Verbindung ins französische Toulouse von Luxemburg aus geben.

Insgesamt fünf neue Strecken bietet Ryanair damit in diesem Jahr auf dem Findel an. Ab Sonntag startet die neue Berlin-Verbindung. Vier Mal die Woche fliegen die Iren von Luxemburg nach Berlin-Tegel. Ab 1. April wird es drei Flüge ins schottische Edinburgh zwei nach Malta geben. Seit 2016 fliegt Ryanair von Luxemburg aus unter anderem nach London, Mailand, Madrid, Lissabon und Mallorca.

Auf dem Hahn dünnt die Fluggesellschaft ihr Angebot im nun beginnenden Sommerflugplan deutlich aus. Etliche Verbindungen wurden gestrichen, statt vier sollen nur noch zwei Flugzeuge stationiert werden (der TV berichtete). Es wird erwartet, dass die Iren den Hahn als Basis komplett aufgeben werden. Für Winter ist bislang nur eine neue Verbindung, ins italienische Palermo, angekündigt.

Gestern wurde bekannt, dass die seit Monaten dauernden Tarif-Auseinandersetzungen mit den 1100 Flugbegleitern von Ryanair wohl beendet sind. Die Gewerkschaft Verdi teilte mit, dass die Fluggesellschaft erstmals einen Tarifvertrag für sie abgeschlossen habe. Damit wende die irische Fluggesellschaft erstmals deutsches Arbeits- und Sozialrecht für alle in Deutschland Beschäftigten an, so Verdi.

Mehr von Volksfreund