1. Region
  2. Luxemburg

Tennis in Luxemburg: Rumänin Niculescu siegt im dritten Anlauf bei den BGL Open

Tennis in Luxemburg: Rumänin Niculescu siegt im dritten Anlauf bei den BGL Open

Zweimal stand sie bereits im Finale, diesmal hat es geklappt: Monica Niculescu hat am Samstag im Endspiel der BGL Open im luxemburgischen Kockelscheuer die zweifache Wimbledonsiegerin Petra Kvitova bezwungen. Die Rumänin besiegte ihre Rivalin aus Tschechien, die im Turnier an Nummer eins gesetzt war, glatt in zwei Sätzen.

Kockelscheuer. Monica Niculescu hat das Finale der BGL BNP Paribas Luxembourg Open gewonnen. Sie besiegte am Samstag auf dem voll besetzten Center Court im CK Sportcenter Kockelscheuer die im Turnier an Nummer eins gesetzte Tschechin Petra Kvitova deutlich mit 6:4 und 6:0.

"Es war das beste Match dieses Jahres für mich. Ich habe mich fantastisch gefühlt auf dem Platz, alles hat heute funktioniert", sagte die 29-jährige Rumänin, aktuell die Nummer 51 der Weltrangliste, nach dem Spiel. Das Turnier in Luxemburg bezeichnete Niculescu als "ihre zweite Heimat", sie fühle sich dort "wie zu Hause". Sie werde 2017 "definitiv" zurückkommen, um ihren Titel zu verteidigen.

Niculescu stand zuvor bereits zweimal im Finale des mit insgesamt 250 000 Dollar dotierten Damentennisturniers in Kockelscheuer. 2011 und 2012 konnte sie sich gegen ihre Gegnerinnen Viktoria Azarenka (Weißrussland) und Venus Williams (USA) nicht durchsetzen. Diesmal gelang ihr gegen Kvitova, die zweifache Wimbledonsiegerin und diesjährige Bronzemedaillen-Gewinnerin von Rio, ein perfekter Auftritt. Der Tschechin liefen vor allem im zweiten Satz zu viele Fehler. "Monica hat unglaublich gespielt und mir wenig Chancen gelassen", urteilte Kvitova nach dem Match.

Sie sei zudem "ein wenig erschöpft" gewesen am Ende einer langen Saison. Niculescu spielte von Beginn an hochkonzentriert, nahm der Gegnerin mehrfach den Aufschlag ab und überzeugte vor allem bei den entscheidenden Punkten mit viel Übersicht und für die Gegnerin unerreichbaren Stopbällen.

Für die Rumänin ist der Sieg in Luxemburg der insgesamt dritte Titel auf der WTA-Profitour. cweb