1. Region
  2. Luxemburg

Widerstand gegen die Polizei in Luxemburg: Frau tritt um sich und beißt Beamten in Arm

Widerstand gegen die Polizei in Luxemburg: Frau tritt um sich und beißt Beamten in Arm

In Petange in Luxemburg hat eine betrunkene Frau am Donnerstag, 25. Dezember, 22.40 Uhr, erst um sich getreten und dann einen Polizisten in den Arm gebissen. Die Beamten wollten die Frau in Gewahrsam nehmen, nachdem sie in einer Gaststätte mit einem Glas geworfen hatte.

Eine Polizeistreife ist zu einer Gaststätte in Petange in Luxemburg gerufen worden, weil eine stark angetrunkene Frau dort am Donnerstag, 25. Dezember, gegen 22.40 Uhr mit einem Glas geworfen hatte.

Weil die Frau an der Hand verletzt war, wurde ein Krankenwagen gerufen. Die Frau weigerte sich jedoch, sich zu lassen. Ein ebenfalls angetrunkener Mann mischte sich in das Gespräch ein. Der Lokalbesitzer sprach ein Hausverbot aus, das die Frau jedoch nicht beachtete.

Auch den Aufforderungen der Beamten wurde keine Folge geleistet. Der Frau mussten Handschellen angelegt werden, da sie sich mit Händen und Füssen wehrte, in den Dienstwagen einzusteigen. Als ein Beamter ihr den Sicherheitsgurt anlegen wollte, wurde er von der Frau in den Arm gebissen.

Zur gleichen Zeit griff der angetrunkene Kunde ein, schrie die Polizisten an, packte einen Beamten am Arm und zerrte diesen vom Dienstwagen weg. Auch dem Mann mussten aus Sicherheitsgründen Handschellen angelegt werden.

Beide verbrachten die Nacht in der Ausnüchterungszelle.