1. Region
  2. Luxemburg

Wohnhaus in Luxemburg in Flammen

Wohnhaus in Luxemburg in Flammen

Im luxemburgischen Dudelange ist am frühen Mittwochmorgen ein Wohnhaus in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand.

Wie die Luxemburger Polizei mitteilte, ging gegen 5.30 Uhr ein Notruf ein, dass es in einer Garage brenne. Als die Freiwillige Feuerwehr aus Düdelingen als erste Einheit am Einsatzort eintraf, stellte sie fest, dass das Feuer auf die Rückseite eines Wohnhauses übergegriffen hatte. Die Bewohner wurden evakuiert, verletzt wurde niemand. Auch ein Hund konnte von der Feuerwehr aus einer der Wohnungen gerettet werden. Weitere Wehren wurden alarmiert, gegen 7 Uhr war der Brand unter Kontrolle, zurzeit werden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus, die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.