Mandern: Entlaufene Pferde verursachen Unfälle

Mandern: Entlaufene Pferde verursachen Unfälle

Aufgeschreckt durch ein Feuerwerk, gerieten mehrere Pferde am späten Samstagabend in Mandern so in Panik, dass sie aus ihrer umzäunten Weide ausbrachen und zwei Unfälle verursachten.

Die Pferde brachen aus der Koppel aus und liefen teilweise bis nach Reinsfeld zur Felsenmühle an der B 407. Aufgrund der in Panik geratenen Pferde ereigneten sich in der Nähe der Ortschaft Waldweiler zwei Verkehrsunfälle, als die Tiere die Fahrbahn überqueren wollten. Hierbei wurde ein Fahrer leicht, eine weitere Autofahrerin schwer verletzt. Ein Tier verendete an der Unfallstelle. Die Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Durch Polizei und Bürger wurden die verschiedenen Gefahrenstellen abgesichert, wodurch weitere Unfälle vermieden werden konnten. Die Tiere konnten vom Pferdehalter und anderen hilfsbereiten Pferdebesitzern eingefangen werden. Lediglich zwei Pferde verschwanden im Wald bei Reinsfeld und konnten nicht eingefangen werden.