Massiver Stromausfall in der Region

Massiver Stromausfall in der Region

(red) Ein massiver Stromausfall hat am späten Donnerstagnachmittag in weiten Teilen der Region für ein Chaos gesorgt.

(j.e.) Ein massiver Stromausfall hat am späten Donnerstagnachmittag in weiten Teilen der Region für ein Chaos gesorgt. In Trier fielen Ampeln aus, Autofahrer standen in Tiefgaragen vor verschlossenen Schranken, Kassen fielen aus. Die Ursache lag nach Angaben von RWE-Sprecher Rolf Lorig im Ausfall einer 220000-Volt-Leitung. Bis 21 Uhr waren die meisten Haushalte wieder mit Strom versorgt. Auch in Luxemburg fiel der Strom, der teils über das RWE ins Großherzogtum geleitet wird, zeitweise komplett aus. Nach Angaben des Luxemburger Tageblatts war dies mit 37 Minuten der längste Total-Ausfall seit 1964. Um 19 Uhr waren auch dort die meisten Haushalte wieder mit Strom versorgt. Wegen des Stromausfalls erschienen die meisten Artikel im Intrinet erst mit Verspätung und in geringerer Zahl als sonst.