Mehr Platz für Wittlicher Gasthaus „Zur Breit“

Wittlich · An Wittlichs Stadtrand direkt an der L.141 liegt das Gasthaus „Zur Breit“. Damit sich der Betrieb vergrößern kann, muss der Flächennutzungsplan geändert werden. Dem hat der Stadtrat zugestimmt.

Die Änderungen betreffen sieben Hektar. Sie werden zum Sondergebiet, das mehr Gastronomie, Übernachtungsmöglichkeiten sowie Freizeit- und Sportanlagen erlaubt.3,75 Hektar Ackerfläche gehen für die langfristigen Erweiterungspläne verloren. Sie gehören den Eigentümern der Gaststätte. Ein Bauer hat sie gepachtet. Im Stadtrat hieß es, der Entzug der Flächen sei mit dem Landwirt abgestimmt und für diesen unproblematisch. Realisieren will der Pächter zunächst nur eine Art ersten Bauabschnitt: die Biergarten- und Küchenerweiterung, eine neue Toilettenanlage und einen großen Spielplatz auf 10.000 Quadratmetern. Mit letzterem hat er 2009 angefangen und einen Baustopp kassiert. Weiter geht es dort erst, wenn auf die Flächennutzungsplanänderung der Bebauungsplan folgt. Für weiterführende Investitionen vom Gästehaus bis zum Wohnmobilparkplatz, auf eigene Kosten eine Links- und eine Rechtsabbiegespur zur L.141 zu bauen. Das verlangt der Landesbetrieb Mobilität Trier, wegen der stark befahrenen Landesstraße.