1. Region

Mehrfachlösung für ehemalige Standortverwaltung

Mehrfachlösung für ehemalige Standortverwaltung

Mehrfachlösung angestrebt: Die Verbandsgemeinde (VG) Gerolstein will das Gelände der ehemaligen Standortverwaltung (Stov) für rund 350.000 Euro vom Bund kaufen. In das Gebäude sollen die Polizei und der Ingenieure des Landesbetriebs Mobilität (LBM) ziehen, auf dem Stov-Gelände soll für gut 1,5 Millionen Euro ein Kindergartenneubau entstehen.

(mh) "Wenn es so klappen würde, hätten wir eine vernüftige Lösung, die zudem zeitnah zu realisieren wäre. Denn: Die Zeit drängt.“ Mit diesen Worten bezog Matthias Pauly (CDU), Bürgermeister der VG Gerolstein, Stellung zu den aktuellen Plänen. Die sehen vor, dass die VG das Stov-Gelände von Bund kauft, anschließend der Stadt einen Teil des Areals verkauft, damit diese ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachkommen kann, bis August 2010 Kindergarten-Plätze für unter Dreijährige in der Stadt Gerolstein anbieten zu können. Die Alternative, den bestehenden Kindergarten Lindenanlage zu sanieren und anzubauen, sind mittlerweile verworfen worden.