Mertesdorf: Ermittlungen wegen Busbrand

Mertesdorf: Ermittlungen wegen Busbrand

Der in Brand geratene Gelenkbus, den am Donnerstagmorgen 51 Kinder und Jugendliche in höchster Not gerade noch unverletzt verlassen konnten, wird voraussichtlich am Montag von einem externen Sachverständigen untersucht.

(alf) Das berichtet die Polizei Schweich. Ihr liegt die Aussage eines Rollerfahrers vor, der den Bus überholt hat und offenbar den Fahrer per Handzeichen auf einen Defekt aufmerksam gemacht hat. Das deckt sich mit der Aussage von Schülern im Bus. Die Hinweise des Rollerfahrers habe es bereits in Waldrach gegeben, angehalten hatte der Busfahrer aber erst später, zwischen Kasel und Mertesdorf.

Mehr von Volksfreund