Metalldiebe festgenommen

Metalldiebe festgenommen

Immer wieder haben unbekannte Täter in der Region Metall gestohlen. Jetzt hat die Polizei zwei mutmaßliche Metalldiebe festgenommen: Die beiden Männer haben 15 entsprechende Diebstähle bereits gestanden.

(red) In der Nacht zum 9. Dezember sollen die beiden Männer laut Polizei in einem Hartsteinwerk in Niederscheidweiler (Kreis Bernkastel-Wittlich) Metall im Wert von etwa 30.000 Euro gestohlen haben. Die mutmaßlichen Täter luden Baumaschinenteile und Arbeitsgeräte mit einem Gabelstapler auf einen LKW und fuhren mit diesem davon. Der LKW fiel noch in der Nacht Beamten der Polizeiinspektion Wittlich auf, weil Teile der Ladung auf die Fahrbahn gefallen waren, während der Diebstahl selbst zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt war.

Der Transport wurde auf einem Waldparkplatz an der B 49 zunächst sichergestellt. Am Morgen des 9. Dezember wurde festgestellt, dass der LKW nicht mehr auf dem Parkplatz stand. Die Tatverdächtigen hatten das Diebesgut noch in der Nacht nach Belgien zu einem dortigen Schrotthändler gebracht. Das Diebesgut konnte in Belgien sichergestellt und an die geschädigte Firma ausgehändigt werden.

Die Polizei nahm beide Männer im Alter von 51 und 28 Jahren fest, der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Trier erließ gegen beide Haftbefehl. In ihren Vernehmungen räumten die Tatverdächtigen den Diebstahl in Niederscheidweiler und noch weitere 14 gleichgelagerte Straftaten im Bereich Wittlich, Bitburg und Trier-Kenn ein.

Der Gesamtschaden beläuft sich nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei auf etwa 120.000 Euro. Allein in Kenn (Kreis Trier-Saarburg) wurden fünf Einbrüche in ein Beton- und Kieswerk sowie in einen Baustoffhandel aufgeklärt. Die mutmaßlichen Täter stahlen Metall jeglicher Art – Hauptsache das Gewicht stimmte, um einen entsprechenden Preis zu erzielen. Beide waren laut Polizei erst in diesem Jahr aus der Haft entlassen worden und seit Anfang Oktober auf Diebestour. Hierfür hatten sie sich den LKW eigens angemietet.

Mehr von Volksfreund