Meterhohe Flammen: Sägewerk in Dudeldorf brennt ab

Meterhohe Flammen: Sägewerk in Dudeldorf brennt ab

Auf mehrere hunderttausend Euro schätzt die Polizei den Sachschaden nach einem Brand in einem Sägewerk in Dudeldorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm). 280 Feuerwehrleute und Einsatzkräfte waren ausgerückt, um den Großbrand am Dienstagabend zu löschen.

Warum das Feuer kurz vor 22 Uhr am Dienstag ausbrach, ist noch vollkommen unklar. Um 21.48 Uhr war der Notruf in der Leitstelle bei der Feuerwehr in Trier eingegangen, die sofort alle Hebel in Bewegung setzte und zehn verschiedene Feuerwehren an den Einsatzort schickte. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte auch von amerikanischen Kollegen der Housing in Bitburg und des Flugplatzes Spangdahlem. Außerdem waren Helfer des Technischen Hilfswerks und des Deutschen Roten Kreuzes vor Ort.

Bis Mitternacht hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch bis in den frühen Morgen hin. Ein Teil des Sägewerks, darunter das Bürogebäude, brannte vollkommen nieder. Beamte der Polizei Bitburg und der Kriminalinspektion aus Wittlich haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sie schätzen den Sachschaden auf mehrere hunderttausend Euro.

Mehr von Volksfreund