Miezen im Pokal ausgeschieden

Handball · Die Trierer Handball-„Miezen“ haben den Einzug ins Pokal-Final-Four knapp verpasst. Am Samstag unterlag die DJK/MJC Trier bei Provital Blomberg im DHB-Pokal-Viertelfinale mit 31:33 (16:17).

(BP) Wie schon vor einer Woche, als Trier in der Liga zuhause mit 30:34 gegen den gleichen Gegner verloren hatte, war wieder Sabrina Neukamp Blombergs Matchwinnerin. Dieses Mal erzielte sie elf Tore nach 14 Treffern vor einer Woche.

Bei den „Miezen“ waren Silvia Hofman und Oxana Pal mit je sieben Treffern die erfolgreichsten Torschützinnen. Nach dem frühen 1:5-Rückstand glich Trier Mitte der ersten Hälfte wieder aus, schaffte es aber während der gesamten 60 Minuten nie, in Führung zu gehen. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Trier den Gastgeberinnen immer auf den Fersen, verkürzte zehn Minuten vor dem Ende auf 26:27.

Die Vorentscheidung reifte fünf Minuten vor dem Ende, als Blomberg sich auf 31:27 absetzte. Zwar konnte Trier noch verkürzen, zum Sieg reichte es aber nicht mehr. Somit haben sich neben Blomberg auch Nürnberg, Oldenburg und Göppingen für das Final-Four-Turnier am 4. und 5. April in Riesa qualifiziert.

Derweil gab Bundesliga-Schlusslicht Borussia Dortmund am Samstag bekannt, dass der BVB keine neue Bundesliga-Lizenz für die neue Saison beantragen wird. Damit steht Dortmund als erster Absteiger fest.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort