| 06:56 Uhr

Millionenschaden nach Brand in Einfamilienhaus

Foto: Agentur Siko
Foto: Agentur Siko
Wincheringen. Bei einem Brand in Wincheringen (Kreis Trier-Saarburg) ist am Donnerstagabend ein Einfamilienhaus völlig zerstört worden. Dabei entstand ein Schaden von rund einer Million Euro, verletzt wurde niemand.

(j.e.) Nach Polizeiangaben war das Feuer gegen 20.50 Uhr in einem Kamin des Einfamilienhaus in der Straße „Im Weißfeld“ in Wincheringen ausgebrochen. Der Hauseigentümer hatte eine starke Rauchentwicklung im Kamin festgestellt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert.

Schnell griffen die Flammen auf den Dachstuhl über. Das erste Obergeschoss des in Holzständerweise gebauten Hauses wurde bei dem Brand völlig zerstört. Auch der Rest des Gebäudes ist nach Angaben der Polizei nicht mehr bewohnbar. Die dreiköpfige Familie konnte sich rechtzeitig unverletzt ins Freie retten und wurden von den First Respondern Obermosel betreut. Für sie muss jetzt eine neue Bleibe gefunden werden. Warum das Feuer im Kamin außer Kontrolle geriet, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Saarburg ermittelt. Außerdem wurde ein Gutachter eingeschaltet.

Im Einsatz waren 100 Wehrleute der Feuerwehren der VG Saarburg, darunter die Feuerwehren aus Saarburg, Wincheringen und Beurig, aber auch Feuerwehren aus den luxemburgischen Gemeinde Wormeldange, Grevenmacher und Machtum. Gegen Mitternacht war das Feuer weitgehend unter Kontrolle. Am frühen Morgen gegen 7 Uhr flammte das Feuer allerdings noch einmal auf. Im Einsatz waren erneut die Wehren Saarburg und Wincheringen.