Mini-Flashmob auf dem Trierer Hauptmarkt

Mini-Flashmob auf dem Trierer Hauptmarkt

Aus der groß angekündigten Kissenschlacht auf dem Hauptmarkt wurde lediglich eine Mini-Schlacht.

(jp) Dutzende, Hunderte oder sogar Tausende Menschen verabreden sich über Handy oder Internet und schließen sich zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort blitzartig zusammen, um dann eine Aufsehen erregende und absolut sinnfreie Aktion auszuführen - das ist ein "Flashmob", wörtlich übersetzt "Blitzpöbel". Ein solcher war auch für Freitagabend auf dem Trierer Hauptmarkt angekündigt. Und tatsächlich trat dort gegen 20 Uhr eine kleine Gruppe in Aktion, die eine einminütige Kissenschlacht auf einem ansonsten weitestgehend leeren Platz aufführten. Nach etwa einer Minute stellten die etwa 15 Flashmob-Aktivisten ihre Mini-Schlacht wieder ein.

Mehr von Volksfreund