Monzelfeld: Mysteriöser Fleck

Monzelfeld: Mysteriöser Fleck

Verschwörungstheorien um einen Hunsrück-Ort nehmen zu : Auf im Internet veröffentlichten Satellitenbildern ist bei Monzelfeld statt Wiesen und Wäldern nur ein großer grauer Fleck zu sehen. Nun wird spekuliert, ob die Luftaufnahmen bewusst zensiert wurden, um geheime Einrichtungen zu schützen.

Dank der kostenlosen Internetsoftware "Google-Earth" kann jedermann einen beliebigen Ort auf der Welt aus der Vogelperspektive betrachten. Auf Luft- und Satellitenbildern sind dabei neben Weltmetropolen und Kleinstädten selbst kleinste Dorfstrukturen auszumachen. "Google-Earth" scheint in seiner Liebe zum Detail keine Grenzen zu kennen. Selbst einzelne Häuser, Straßen und Fahrzeuge können von der Software erfasst und abgebildet werden. Umso mehr verwundert der besagte graue Fleck bei Monzelfeld. Auf eine Anfrage des Trierischen Volksfreunds berichtet Google-Pressesprecher Stefan Keuchel, dass der mysteriöse Auflösungsfehler um Monzelfeld schlicht auf einen Kameradefekt zurückzuführen sei. Keuchel versichert, dass das Team umgehend die Gegend um Monzelfeld wieder in voller Detailtreue präsentieren wird.

Mehr von Volksfreund