Morbach: Handelseinig in Sachen Hunsrückbahn

Morbach: Handelseinig in Sachen Hunsrückbahn

Die Kommunen Morbach, Thalfang und Hermeskeil sind sich, was den Kauf der Hunsrück-Bahnstrecke angeht, grundsätzlich handelseinig.

Für 450 000 Euro können die gesamten Schienenanlagen, Viadukte und Tunnel erworben werden. Zwischen Hermeskeil und Morbach strebt man an, künftig eine Museumsbahn und Draisinen verkehren zu lassen. Auch für Frachtverkehr sollen die Weichen gestellt werden. Mit dem Geld für den Erwerb ist es allerdings nicht getan. Es werden weitere drei Millionen Euro benötigt, um die Strecke betriebsfähig zu machen. Jetzt geht man auf die Suche nach Fördermitteln. Das wurde am Rande einer Konferenz des "Regionalmanagements Hochwald" bekannt, in der die drei Kommunen organisiert sind.