Morbach: Nachwachsende Rohstoffe für Spanplattenproduktion

Morbach: Nachwachsende Rohstoffe für Spanplattenproduktion

Die Morbacher Firma "elka-Holzwerke, Lud. Kuntz GmbH" sucht nach Alternativen für die Spanplattenproduktion bei nachwachsenden Rohstoffen.

Das ist auch eine Chance für die heimische Landwirtschaft. Rund 15 Prozent der bisher verwendeten Holzspäne will man mit Getreide- und Rapsstroh, Hanf, Miscanthus, besser bekannt als China-Schilf und Topinambur ersetzen. Das Unternehmen mit 250 Mitarbeitern arbeitet mit drei Maschinenringen zusammen.

Mehr von Volksfreund