1. Region

Morbach: Verkehrsunfälle unter Alkoholeinwirkung

Morbach: Verkehrsunfälle unter Alkoholeinwirkung

Zu zwei Verkehrsunfällen kam es am Wochenende im Einzugsbereich der Polizeiinspektion Morbach: In beiden Fällen entstand glücklicherweise nur Sachschaden. Bei beiden Unfallverursachern wurden Blutproben angeordnet und die Führerscheine sichergestellt.

Zunächst kam es am Samstagmorgen, 22. Dezember, gegen 5.30 Uhr auf der Kreisstraße 19 von Rötsweiler-Nockenthal in Richtung Siesbach zum einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Der Unfallverursacher fuhr infolge von Alkoholgenuss in der Fahrbahnmitte und streifte den Gegenverkehr. Da der Verursacher sichtlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Am frühen Sonntagmorgen beschädigte ein betrunkener Autofahrer gegen 6 Uhr, auf der B 269 (Richtung Morbach) in Höhe Idarbrücke mehrere Verkehrszeichen. Hierbei wurde die Felge des PKW stark beschädigt. Beim Reifenwechsel legte der Fahrer den Wagenheber mitten auf die Fahrbahn, worauf ein anderer PKW über den Wagenheber fuhr. Hierbei wurde der PKW beschädigt. Der Unfallverursacher wurde gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern aggressiv, worauf diese die Polizei informierten. Bei dem Fahrer wurde starker Alkoholgenuss festgestellt. Deshalb wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt.