1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

10 000 Kilometer für Kinder in Afrika

10 000 Kilometer für Kinder in Afrika

Mehrere Hundert Schüler des Nikolaus-von-Kues- Gymnasiums (NKG) haben die Laufschuhe zu einem Benefizlauf für Mali geschnürt. Ziel war es, möglichst viele Kilometer zurückzulegen. Jeder Kilometer brachte durch Sponsoren Geld ein. Über den Gesamtbetrag von rund 40 000 Euro freut sich der Verein "Mali-Hilfe", der damit Schulprojekte in Mali unterstützen wird.

Bernkastel-Kues. Hochbetrieb herrscht am frühen Samstagmorgen auf dem Schulhof des NKG. Mehrere Hundert Schülerinnen und Schüler warten auf den "Startschuss" zum Rundlauf. Im Vorfeld des Projekttages "Fairständnis" findet die Veranstaltung statt. Laufen für Schulprojekte in Mali, mithelfen, dass Schüler auch dort Schulbedingungen erhalten, die für uns selbstverständlich sind - da will jeder der Gymnasiasten nach besten Kräften dabei sein. Schnell sind die Schuhe geschnürt, und auf dem Laufpass, den jeder Schüler mit sich trägt, sind die Namen des Läufers und seiner Gönner zu lesen. Für jeden gelaufenen Kilometer spenden die Sponsoren einen Geldbetrag. Die Laufstrecke an der Mosel entlang bis zum Minigolfplatz und wieder zurück beträgt fünf Kilometer. Eine Gruppe Achtklässlerinnen läuft sich warm, die Motivation ist groß. "Wir sind zu beneiden, dass wir jeden Tag in die Schule gehen können", sagt die 13-jährige Hannah. Dieses Glück haben nicht alle Kinder. Deshalb finden die Mädchen es gut, dass sie mit ihrem Laufeinsatz Kindern in Afrika ein wenig helfen können.
"Alle Kinder auf der Welt sollten die Möglichkeit haben, lesen und schreiben zu lernen", betont die Fünftklässlerin Hannah-Marie. "Ich freue mich, dass auch ich vielleicht dazu beitragen kann", lobt die Neunjährige diese gute Aktion.
Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: die Teilnehmer sind insgesamt mehr als 10 000 Kilometer gelaufen und erzielten damit rund 40 000 Euro an Spenden. Selbst Landrat Gregor Eibes lief als Schirmherr mit und sammelte so eifrig Spenden.
Auch einige Rekorde wurden aufgestellt: die höchste Gesamtleistung erbrachte die Klasse 6b mit 500 gelaufenen Kilometern. Die beste Laufleistung pro Teilnehmer erzielte die Klasse 7e, in der jeder Schüler durchschnittlich 19 Kilometer zurücklegte. Alle haben zum reibungslosen Ablauf des "Schulfestes" beigetragen: das Organisationsteam, die Eltern, die für die nötige Stärkung sorgten, die Schulcombo, die Lehrerband und die Trommler des Musikvereins Longkamp mit ihrer musikalischen Unterhaltung als auch Mitglieder des DRK-Ortsvereins Bernkastel-Kues. mbl
1985 entschlossen sich die Partnerschaftskomitees aus Morbach und Pont-sur-Yonne/Burgund gemeinsam, Selbsthilfeprojekte in Mali zu unterstützen. Der Verein Mali-Hilfe wurde 1993 gegründet, um so eine noch wirksamere Arbeit zu gewährleisten. Denn der Verein erhält zu den meisten Projekten 75 Prozent Zuschüsse vom Bundesministerium für Entwicklungszusammenarbeit. Der Rest wird über Mitgliedsbeiträge, Spenden und Wohltätigkeitsveranstaltungen finanziert. Die Spenden stehen ohne Abzüge für die Projekte zur Verfügung. Auch das Innenministerium in Mainz unterstützt Projekte der Mali-Hilfe. Zahlreiche Vorhaben wurden bisher im Bereich Schulen, Trinkwasserversorgung, Landwirtschaft und Medizin verwirklicht. Einschließlich der Hilfsprojekte für 2011/12 ist bisher ein Gesamtvolumen von 2,4 Millionen Euro investiert worden. Kontakt: Peter Brucker, Longkamp, Telefon: 06531-6501. e-mail: malihilfe@web.de sowie im Internet unter www.mali-hilfe.de Mehr Infos auch im Mali-Haus in Longkamp und unter www.malihaus.de