10. Altstadtfest und wieder keine Nieten

10. Altstadtfest und wieder keine Nieten

Zum zehnten Mal wird am 7. und 8. Juni das Altstadtfest rund um den Alten Stadtturm in Trarbach gefeiert. Der Erlös aus der Tombola, bei der jedes Los gewinnt, wird zur Verschönerung der Stadt verwendet. Lilo Snell und Uli Wilmot vom Altstadt-Team halten einen zufriedenen Rückblick auf die vergangenen neun Jahre.

Traben-Trarbach. (GKB) Es ist beachtlich, wie das rührige Team in Trarbach gewirkt hat, und das heimelige Fest rund um den Stadtturm erfreut sich nicht nur bei den Bürgern, sondern auch bei den Gästen der Stadt großer Beliebtheit. Die Besucher können sich an Wein- und Essensständen und mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen, und wo sonst gibt es eine Tombola ohne Nieten? Dank großzügiger Unterstützung der Traben-Trarbacher Geschäftsleute und Bürger werden stets attraktive Preise verlost.Von den Tombola-Erlösen der ersten acht Jahre wurden Fahrradständer und feuerverzinkte Abfallbehälter angeschafft, der alte Brunnen neben dem Turm restauriert und mit bronzenen Entenfiguren bestückt, ein Berg-Ahorn und zwei Kletterrosen gepflanzt, ein Ständer für den Weihnachtsbaum eingelassen, Osterdekorationen für den Enten- und Marktplatzbrunnen gekauft und die steinerne Sitzgelegenheit rund um den Tum mit einer Holzauflage gemütlicher gemacht. Am Samstag um 11 Uhr öffnen die Stände

Über die Tombola-Erlöse aus den Jahren 2007 und 2008 wird nach dem zehnten Altstadtfest entschieden. "Ideen liegen bereits vor", berichten Uli Wilmot und Lilo Snell dem TV. So sei angeregt worden, Ruhebänke in den Weinbergen aufzustellen, auf dem Stadtturm eine Beschriftung anzubringen, die auf Himmelsrichtungen und Weinlagen hinweist, und weitere Herrenhuter Sterne sollten die Stadt im Advent schmücken.Für das Jubiläumsfest hält das Altstadt-Team ein tolles Programm parat. Ab 11 Uhr können am Samstag, 7. Juni, die Stände besucht werden. Um 15 Uhr ist die offizielle Eröffnung, der sich 30 Minuten später wieder eine Modenschau anschließt. Sieben Bekleidungsgeschäfte, ein Optiker und ein Friseurstudio schicken die schick ausstaffierten Mannequins aus dem Städtchen auf den Laufsteg. Danach geht's richtig rund, denn die Schinderhannes-Bande aus Idar-Oberstein überfällt die Altstadt. Musik und Tanz gibt es bis in den frühen Morgen. Am Sonntag, 8. Juni, beginnt um 10 Uhr der evangelische Gottesdienst am Alten Stadtturm. Danach spielt um 11 Uhr der Musikverein Traben-Trarbach zum Frühschoppenkonzert auf. Ab 14 Uhr können Kinder basteln, und der Gefangenenchor, die Kinder-Jazztanzgruppe sowie der Posaunenchor sorgen in den nachfolgenden Stunden für Unterhaltung.