100 000 Euro für die Ortsmitte

Lösnich stand am Wochenende ganz im Zeichen des bekannten Weinhöhefestes "Lösnicher Herbst". 12 Winzerbetriebe hatten ihre Keller und Höfe geöffnet und präsentierten erlesene Weine. Als besonderer Höhepunkt wurde im Rahmen des traditionellen Festes der neue Ortsmittelpunkt eingeweiht: Ein Dorfplatz mit Parkplätzen und Sitzgelegenheiten.

Lösnich. (khg) Ortsbürgermeister Winfried Gassen nutzte den "Lösnicher Herbst", um der Bevölkerung die Neugestaltung des Dorfplatzes mit Stellplätzen vorzustellen. Über 150 Einheimische und Gäste waren anwesend, als er das Bauwerk gemeinsam mit dem Musikverein Lösnich seiner Bestimmung übergab. Altbürgermeister Anton Ehlen bestätigte, dass der neue Dorfplatz schon zu seiner Jugendzeit als Mittelpunkt des Ortes angesehen wurde.

Ruhezone für die Bürger



Der Platz, mit einer Sitzgruppe ausgestattet, soll zukünftig als Ruhezone für Bürger, Gäste und Radfahrer dienen. Man hat von hier einen herrlichen Blick auf die Mosel und auf die bekannte Weinbergslage Försterlay. Um ein geordnetes Parken an der Gestadestraße zu ermöglichen, hat die Gemeinde im Rahmen des Gesamtprojektes 24 neue Parkplätze geschaffen, von denen nach Aussage von Winfried Gassen 14 Parkplätze vermietet wurden.

Die Gesamtmaßnahme der Gemeinde Lösnich soll nach den vorliegenden Planunterlagen rund 102 000 Euro kosten, von denen das Land im Rahmen des Investitionsstock Dorferneuerung 50 Prozent fördert. Ortsbürgermeister Gassen geht jedoch davon aus, dass bei der Abrechnung mit geringeren Kosten gerechnet werden kann.

Mehr von Volksfreund