100 000 Liter Saft in Reichweite

Der leckere Saft und Secco, der von heimischen Streuobstwiesen hergestellt wird, ist längst kein Geheimtipp mehr. An den notwendigen Äpfeln herrscht auch in dieser Saison kein Mangel.

Mackenrodt/Morbach. Die Erfolgsgeschichte der Apfeltauschbörse des Landschaftspflegeverbandes Birkenfeld (LPV) geht weiter: "Mit ein bisschen Glück", so hofft Geschäftsführer Andreas Schäfer, könnte erstmals die Schallmauer von 100 000 Liter verkauftem Apfelsaft durchbrochen werden - obwohl die Nachfrage auf diesem Markt allgemein rückläufig ist.

Überwältigt waren die durchweg ehrenamtlichen Mitarbeiter des LPV auch von dem Andrang beim jüngsten Sammeltermin anlässlich des Kelterfestes in Mackenrodt: 167 Privatleute - auch das ist Rekord - lieferten allein dort 45 Tonnen Äpfel an. Sie nahmen im Gegenzug rund 6500 Flaschen Saft oder Secco mit. "Das sind fast 1100 Kisten", macht Schäfer deutlich, welche Mengen allein an diesem Tag bewältigt wurden. Die Schlange der Lieferanten reichte bis weit in den Ort: "Die Leute haben viel Geduld bewiesen", lobt der Geschäftsführer, der zwischenzeitlich befürchtete, dass die Stimmung kippen könnte. Denn erst um etwa 17 Uhr - statt wie vorgesehen um die Mittagszeit - war schließlich auch der letzte Apfel im Container. Insgesamt hat der LPV in diesem Jahr bereits rund 150 Tonnen eingesammelt.

Bewährt hat sich als Anlaufstelle der Agrarhandel Werner in Kirn, wo die Anlieferung täglich während der Öffnungszeiten möglich ist. Der nächste Tauschtermin ist am Samstag, 25. Oktober, von 9 bis 12 Uhr im LPV-Lager im Gewerbegebiet Siesbachtal (Nahelandlogistik). Dort gibt es zurzeit nur noch einen kleinen Vorrat an Apfelsaft: Die nächsten Chargen aus Odernheim und Gebroth, wo die Äpfel des LPV verarbeitet werden, sind allerdings bereits auf dem Weg. Der Absatz erfolgt bei den Tauschterminen und im freien Verkauf über die Globus-Märkte in Idar-Oberstein und St. Wendel sowie die in Kirn und Morbach. Unter den Secco-Sorten ist die Geschmacksrichtung Apfel-Kirsch am gefragtesten: Sie ist zurzeit sogar ausverkauft. Andreas Schäfer möchte irgendwann noch einen handgerüttelten Premium-Apfelschaumwein auf den Markt bringen. "Doch das ist vorerst nur eine Idee..."

Der Kernansatz des LPV, mit seiner Apfel-Initiative die ökologisch wichtigen Streuobstwiesen zu erhalten, zieht indes immer weitere Kreise: In Mackenrodt waren erstmals auch Lieferanten aus den Nachbarkreis Bernkastel-Wittlich dabei.