1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

100. Klinik-Konzert mit Besonderheit

100. Klinik-Konzert mit Besonderheit

Zum 100. Klinik-Konzert am Mittwoch, 18. Januar, hat sich Initiator und Organisator Theo van der Poel etwas Besonderes ausgedacht: Das Konzert steht unter einem speziellen Thema, ein Ausnahmemusiker wurde eingeladen und ein thematisch passender Fachvortrag vorgelagert: Um 17 Uhr geht es um das Thema "Religion und Psychiatrie". Referent ist der Theologe und Psychiater Prof.

Dr. Dr. Peter Kaiser vom Sozialministerium Baden-Württemberg. Der Vortrag richtet sich neben der Fachöffentlichkeit auch an interessierte Laien, der Eintritt ist frei. Um 19.30 Uhr beginnt dann das 100. Wittlicher Klinikkonzert. Es spielt der Pianist Pervez Mody unter dem Titel "Skrjabin - zwischen Wahn und Religion". Der mit Größenwahn, Phobien, Hypochondrie, Wankelmut, Trunksucht und Zwängen behaftete Komponist Alexander Nikolajewitsch Skrjabin empfand sich selbst als eine Art Messias. Skrjabin war ein Grenzgänger in allen Lebensbereichen, und wäre seine Musik nicht so eindeutig genial gewesen, dann wäre er von der Geschichte vielleicht als Spinner abgetan worden. Heute sind seine pianistischen Meisterwerke allseits anerkannt. red