1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

1000 Jugendliche feiern ab auf der Kultfete

1000 Jugendliche feiern ab auf der Kultfete

Rund 1000 Jugendliche feierten mit reichlich lauter Musik ihre MSS-(Oberstufen)-Party. Die Fete mit Sicherheitsdienst und Bustransfer für den Heimweg war von den Schülern gut organisiert.

Traben-Trarbach. (mü) "Die MSS-Party ist legendär, da muss man einfach hin", findet Bastian Reis aus Wittlich. So wie er dachten mehr als 1000 Jugendliche, die in diesem Jahr die Veranstaltung in der Trabener Lorettahalle besuchten.

MSS bedeutet Mainzer Studienstufe und ist die rheinland-pfälzische Form des Kurssystems in der gymnasialen Oberstufe.

Auf zwei verschiedenen Floors sorgten vier DJs für gute Stimmung. Im Untergeschoss legte Pit Jupp Partymusik, Pop, Rock und Radiohits auf. Eine Etage höher jagten DJ Nas, DJ Redstar sowie Taskin Akin mit House, Electro und Tech-House mächtig Energie durch die Boxen.

Laut genug war die von den Schülern der zwölften Klasse des Gymnasiums organisierte Party zweifellos. 63 Kilowatt Lichttechnik und einige computergesteuerte Farblaser rückten die sonst nüchtern wirkende Lorettahalle ins rechte Licht.

Mit dem eingenommenen Geld soll die Abitur-Entlassfeier im kommenden Jahr finanziert werden. 90 Schüler engagierten sich. Es gab einiges zu tun: die Halle mieten, Feuerwehr, Rotes Kreuz und Sicherheitsdienst (Security) engagieren, sich um Kasse, Getränke oder Werbung kümmern. Viele der Partygäste kamen mit dem eigens organisierten Bustransfer nach Hause. Die ausgelassene Stimmung hielt bis in die frühen Morgenstunden an.

Für die Polizei gab es offensichtlich nicht viel zu tun. "Polizeilicherseits war es relativ ruhig", sagte Alois Braun von der Polizeiinspektion Zell.