115 Mal Müllers in drei Generationen

Mit exakt 115 Teilnehmern, darunter 35 Kindern, hat sich die Großfamilie Müllers zum zweiten Familientreffen in der Weinbrunnenhalle "Kröver Nacktarsch" getroffen. 1975 wurde dieses Familientreffen mit 58 Teilnehmern in Deuselbach/Hunsrück zum ersten Mal gefeiert.

 115 Teilnehmer umfasste das Familientreffen der Müllers. Familienmitglieder bis zur dritten Generation feierten das seltene Familienfest in der Weinbrunnenhalle Kröver Nacktarsch. TV-Foto: Karl-Heinz Gräwen

115 Teilnehmer umfasste das Familientreffen der Müllers. Familienmitglieder bis zur dritten Generation feierten das seltene Familienfest in der Weinbrunnenhalle Kröver Nacktarsch. TV-Foto: Karl-Heinz Gräwen

Kröv. 1975, wie auch heute, organisierte Karl Feichtinger das Familientreffen der Kröver Familie. Auch die Idee, das Treffen in einem größeren Kreis - bis zur dritten Generation - zu feiern, kam von ihm.

Das herrliche Frühlingswetter war die Grundlage für ein gelungenes Familientreffen, das sich aus einem elfköpfigen Geschwisterkreis Müllers rekrutierte. Der älteste Teilnehmer und Mitorganisator Josef Müllers (82) hieß die anwesenden Familienmitglieder willkommen. Für ihn ist dieses Familientreffen von drei Generationen ein großes Ereignis. Zwei der Teilnehmer waren aus Übersee (USA und Kanada) nach Kröv gekommen. Ein Teilnehmer aus Brasilien musste das Treffen wegen mangelnder Flugverbindungen absagen.

Großer Zusammenhalt in der Familie



Die restlichen Teilnehmer nannte Josef Müllers "Hunsrücker, Saarländer, Westerwälder und ein paar Versprengte". Der große Zusammenhalt innerhalb des Familienkreises sei die Grundlage für ein derartiges Familientreffen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort