1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Kommunalpolitik: 126 Kandidaten, 32 kommen in den VG-Rat

Kommunalpolitik : 126 Kandidaten, 32 kommen in den VG-Rat

32 Mitglieder umfasst der Verbandsgemeinderat Traben-Trarbach.  Fünf Listen haben Wahlvorschläge eingereicht: SPD, CDU, FDP, FWGGZ und Bündnis 90/Die Grünen.  

SPD Die SPD-Liste wird angeführt von der langjährigen und erfahrenen Kommunalpolitikerin Anja Bindges aus Traben-Trarbach. Seit 30 Jahren, zunächst im Gemeinderat Enkirch, später im VG-Rat Traben-Trarbach und im Kreistag Bernkastel-Wittlich, ist sie lokalpolitisch aktiv. Zurzeit ist sie Sprecherin der SPD-Fraktion im VG-Rat. Drei derzeitige VG-Ratsmitglieder kandidieren nicht mehr, Walter Debald aus Bengel, Dieter Junk aus Kinderbeuern und Renate Braband aus Traben-Trarbach.

„Bei der Listenaufstellung haben wir versucht, alle SPD Ortsvereine nach ihrer Größe zu berücksichtigen“, sagt Anja Bindges. SPD-Ortsvereine in der VG Traben-Trarbach sind Traben-Trarbach, Alftal, Reil, Enkirch-Burg-Starkenburg, Kröv und Irmenach-Lötzbeuren. Interessant: Gleich vier derzeit amtierende Ortsbürgermeister stehen auf der Liste: Hans-Peter Heck (Bausendorf, Listenplatz 2), Rüdiger Nilles (Reil, Listenplatz 4), Martin Kirst (Irmenach, Listenplatz 5), Patrice Langer (Traben-Trarbach, Listenplatz 25).

Von den 32 Kandidaten sind acht Frauen. Neben jungen Kandidatinnen wie Nicole Schmitt (Reil) und Cora Ehses (Traben-Trabach), kandidieren auch eine Reihe von „alten Hasen“, wie Hajo Weinmann (Traben-Trarbach), Rainer Trossen (Kröv), Gerd Huesgen (Traben- Trarbach) und Karl-Heinz Weisgerber (Enkirch).

Die Kandidaten: 1. Anja Bindges, Traben-Trarbach, 2. Hans-Peter Heck, Bausendorf, 3. Frank Heltzig, Enkirch, 4. Rüdiger Nilles, Reil, 5. Martin Kirst, Irmenach, 6. Rainer Trossen, Kröv, 7. Hajo Weinmann, Traben-Trarbach, 8. Christian Müllers, Kinderbeuern, 9. Christina Fritsch, Enkirch, 10. Dagmar Barzen, Reil, 11. Udo Neu, Irmenach, 12. Dirk Reichert,  Kröv, 13. Beatrix Kimnach, Traben-Trarbach/Wolf, 14. Susanne Müllers, Kinderbeuern, 15. Frank Ewein, Enkirch, Nicole Schmitt, Reil, 17. Andreas Reinhard, Lötzbeuren, 18. Gerd Huesgen,Traben-Trarbach, 19. Markus Benz, Bausendorf, 20. Cora Ehses, Traben-Trarbach, 21. Kurt Thiesen, Enkirch, 22. Bastienne Engels-Burg, Reil, 23. Sven Weinmann, Traben- Trarbach, 24. Holger Schell, Irmenach, 25. Patrice Langer, Traben-Trarbach, 26. Gerhard Radke, Kinderbeuern, 27. Karl-Heinz Weisgerber, Enkirch, 28. Peter Jujutz, Reil, 29. Sven Wedertz, Irmenach, 30. Carsten Augustin, Traben-Trarbach, 31. Dietmar Schon, Kinderbeuern, 32. Andreas Höcker, Traben-Trarbach.

CDU Der derzeitige Fraktionssprecher Günter Föllenz aus Bausendorf führt erneut die Liste der CDU an. Sich aus der Kommunalpolitik zurückziehen, also nicht mehr für den VG-Rat kandidieren die Ratsmitglieder Heide Pönnighaus (Traben-Trarbach), Harald Peifer (Traben-Trabach) und Jörg Trossen (Traben-Trarbach). Von den 32 Kandidaten sind lediglich sechs Frauen. „Darüber bin ich nicht so glücklich, ich hätte mir mehr Frauen gewünscht “, sagt Föllenz. Das kommunalpolitische Urgestein Erwin Haussmann aus Traben-Trarbach belegt Listenplatz 2, ganz vorne platziert sind ebenfalls ältere und erfahrene Leute wie Eugen Klein (Kröv) und Gerald Caspari (Enkirch). Zwei junge Frauen stehen auf der Liste, allerdings auf hinteren Plätzen: Sarah Haussmann aus Traben-Trarbach und Laura Hübinger aus Traben-Trarbach. Günter Föllenz zum Wahlziel: „Wir wollen uns verbessern. Wichtig ist uns die Weiterentwicklung der Orte, die Ausweisung von Gewerbegebieten und Schaffung von Arbeitsplätzen. Der Bevölkerungsschwund auf dem Land muss gestoppt werden. Wir müssen für Wohnen und Arbeiten eine attraktive Verbandsgemeinde sein.“

Die Kandidaten: 1. Günter Föllenz, Bausendorf, 2. Erwin Haussmann, Traben-Trarbach, 3. Eugen Walter Klein, Kröv, 4. Gerald Caspari, Enkirch, 5. Frank Ehses, Traben-
Trarbach, 6. Ferdinand Dimmig, Hontheim, 7. Elke Schnabel, Reil, 8. Walter Klink, Kinheim, 9. Thomas Zirbes, Bausendorf, 10. Bernd Bockelmann, Traben-Trarbach, 11. Desiré Beth, Kröv, 12. Norbert Neuheisel, Traben-Trarbach, 13. Christoph Palm,  Kinderbeuern, 14. Elisabeth Wurzer, Traben-Trarbach, 15. Andreas Ketter, Bengel, 16. Theo Schenk, Enkirch, 17. Bernd Bauer, Irmenach, 18. Carlo Simon, Bengel, 19. Kai Schühklein, Kröv, 20. Rudolf Gattwinkel, Traben-Trarbach, 21. Ulrike Föllenz, Bausendorf, 22. Roland Bender, Enkirch, 23. Hubertus Kesselheim, Traben-Trarbach/Wolf, 24. Klaus Dieter Müllen, Kröv, 25. Marco Burg, Reil, 26. Klaus Koch, Bengel,

27. Sarah Haussmann, Traben-Trarbach, 28. Kurt Immik, Hontheim, 29. Laura Hübinger, Traben-Trarbach, 30. Heinz Christen, Kinderbeuern, 31. Stefan Jungbluth, Traben-Trarbach, 32. Bernd Thomas, Traben-Trarbach, 33. Ralf Cullmann, Traben-Trarbach, 34. Katrin Schühlein, Kröv, 35. Achim, Blumberg, Kinheim.

FDP Wilhelm Müllers aus Kröv will es noch einmal wissen. Der 66-jährige Fraktionssprecher im VG-Rat Traben-Trarbach führt die FDP-Liste an. Es folgen mit Hannelore Reuter-George aus Traben-Trarbach und Rolf Pohl aus Kinheim zwei Kandidaten, die mit Müllers derzeit die FDP-Fraktion im VG-Rat bilden. „Drei Sitze, dies Ergebnis wollen wir verbessern“, sagt Müllers. Traditionell stark ist die FDP in Kröv. In der ehemaligen VG Kröv-Bausendorf hatte die FDP schon einmal fünf Sitze. Die Frauenquote ist mit vier Kandidatinnen dürftig. Müllers: „Ich habe sehr viele mögliche Kandidatinnen gefragt, aber es blieb bei den vier.“ Jüngster Kandidat ist der 1999 geborene Kevin Clauß aus Traben-Trarbach. Von den 32 Kandidaten wohnen 20 in Orten der ehemaligen VG Kröv-Bausendorf, allein aus Kröv kommen zwölf. Die prekäre Finanzsituation der Kommunen und die Schaffung von Arbeitsplätzen sind zwei Themen, die die FDP in der vergangenen Legislaturperiode immer wieder ansprach. Und diese Themen sollen auch in Zukunft eine dominierende Rolle spielen.

Die Kandidaten: 1. Wilhelm Müllers, Kröv, 2. Hannelore Reuter-George, Traben-Trarbach, 3. Rolf Pohl, Kinheim, 4. Johannes Conrad, Burg, 5. Marcell Müllers, Kinheim, 6. Rainer Göbel, Traben-Trarbach, 7. Astrid Dahmen, Flußbach, 8. Peter Bucher, Burg, 9. Bernd Ketter, Kröv, 10. Christoph Zender, Kinheim, 11. Rolf Schanz, Traben- Trarbach, 12. Ernst Knick, Bausendorf, 13. Peter Storck, Traben- Trarbach, 14. Bernd Fröhlich, Kröv, 15. Dorothea Brendle, Reil, 16. Ferdinand Reuter, Traben-Trarbach, 17. Alexander Wagner, Bausendorf, 18. Michael Hauth, Kröv, 19. Sascha Hamm, Kröv, 20. Martin Rolf, Kröv, 21. Ulrich Becker, Flußbach, 22.Roger Schnitzius, Kröv, 23. Martin Schneiders, Kröv, 24. Marco Beth, Kröv, 25. Michael Esser, Kröv, 26. Kevin Clauß, Traben-Trarbach, 27. Roland Beth, Kröv, 28. Anja Jungbluth, Traben-Trarbach, 29. Ulf Beth, Kröv, 30. Manfred Schneiders, Traben-Trarbach, 31. Eckbert Maul, Traben-Trarbach, 32. Henning Stephan Immich, Traben-Trarbach.

FWGGZ Die Freie Wählergemeinschaft Gemeinsame Zukunft (FWGGZ) ist zurzeit mit drei Mitgliedern im VG-Rat Traben-Trarbach vertreten: Ulrike Boor aus Traben-Trarbach, Marc Schiffels aus Bausendorf und Michael Moseler aus Bausendorf. Moseler, er ist zurzeit zweiter Beigeordneter im VG-Rat. Er kandidiert nicht mehr. Schiffels führt diesmal die Liste an. Die bisherige Fraktionssprecherin Ulrike Boor steht auf Listenplatz 5. Sie ist neben Dajana Hermann aus Bausendorf (Listenplatz 2) die einzige Frau. Jüngster Kandidat mit 24 Jahren ist Jonas Müllen aus TrabenTrarbach, der vor fünf Jahren für die ÖDP kandidierte und in den Rat gewählt wurde. Er bildet zusammen mit der FWGGZ eine Fraktionsgemeinschaft. Die Gemeinde Bausendorf ist mit fünf Kandidaten auf der 17 Kandidaten umfassenden Liste besonders stark vertreten. Fraktionssprecherin Ulrike Boor sieht das Hauptanliegen der FWGGZ in der Stärkung des ländlichen Raumes. Dazu gehöre, die Gemeinden mit schnellem und leistungsstarkem Breitband zu erschließen, und die notwendigen Einrichtungen der Daseinsvorsorge vor Ort sicherzustellen.

Die Kandidaten: 1. Marc Schiffels, Bausendorf, 2. Dajana Hermann, Bausendorf, 3. Jonas Müllen, Traben-Trarbach, 4. Edgar Koch, Traben-Trarbach, 5. Ulrike Boor, Traben-Trarbach, 6. Paul-Werner Schiffels, Bausendorf, 7. Siegfried Schaper, Traben-Trarbach/Wolf, 8. Klaus Thörner, Flußbach, 9. Rudolf Bucher, Burg, 10. Rudolf Brixius, Traben-Trarbach/Wolf, 11. Klaus-Josef Herrig, Flußbach, 12. Kurt Haag, Traben-Trarbach, 13. Jörg Spier, Traben-Trarbach/Kautenbach, 14. Hans-Josef Drees, Flußbach, 15. Jürgen Kullmann, Traben-Trarbach, 16. Sigrid Steffens, Bausendorf, 17. Elmar Nilles, Bausendorf.

Bündnis 90/Die Grünen Die Grünen sind im VG-Rat aktuell mit zwei Mitgliedern vertreten: Sören Risse (Traben-Trarbach) und Harald Steffens (Reil). Beide kandidieren erneut: Risse auf Platz 2 und Steffens auf Platz 6. Listenführerin ist Britta Seebach aus Traben-Trarbach/Wolf: Die Liste umfasst 13 Kandidaten, davon sechs Frauen. Elf Kandidaten kommen aus Traben-Trarbach beziehungsweise aus dem Stadtteil Wolf. Lediglich zwei Kandidaten wohnen in der ehemaligen VG Kröv-Bausendorf: Harald Steffens und Karl-Heinz Schenk, beide aus Reil. In den kommenden Jahren sei es, so Sören Risse, wichtig, die Grundschulen in der VG zu erhalten und die Gebäude sowie die beiden Bäder energetisch nachhaltig zu sanieren, um die Klimaschutzziele umzusetzen. Ein weiterer Punkt ist der Schutz schwächerer Verkehrsteilnehmer. Auch die beiden von der VG genutzten Verwaltungsgebäude in Trarbach müssten energetisch saniert werden. Einen Anbau an das Rathaus in Trarbach im Blockbereich lehnen die Grünen ab.

Die Kandidaten: 1. Britta Seebach, Traben-Trarbach/Wolf, 2. Dr. Sören Risse, Traben-Trarbach, 3. Anne Schabinger, Traben-Trarbach, 4. Gerhard Lettl, Traben-Trarbach, 5. Rosemarie Kussinger-Steffes, Traben-Trarbach, 6. Harald Steffens, Reil, 7. Ruth Madré-Dedenbach, Traben-Trarbach, 8. Karl-Heinz Schenk, Reil, 9. Dr. Gabriele Risse, 10. Julius Wilhelm Berger, Traben-Trarbach, 11. Anneliese Lorenz, Traben-Trarbach, 12. Leo Kölsch, Traben-Trarbach, 13. Ingo Seebach, Traben-Trarbach/Wolf.