1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

1350 Biker kommen zur Motoradsegnung in Klausen 2020

Segen im Vorbeifahren : 1350 Biker kommen zur Motorradsegnung in Klausen

Die 24. Motorradwallfahrt in Klausen fand wegen der Corona-Pandemie unter besonderen Bedingungen statt.

(red) Da die 24. Motorradwallfahrt in Klausen nicht wie gewohnt stattfinden konnte, hatte sich das Organisationsteam eine Alternative einfallen lassen: Statt der Motorradwallfahrt mit Gottesdienst im Park gab es einen Online-Gottesdienst und die Motorsegnung „to go“. In den Sozialen Medien wurde das Einladungsvideo von Pater Albert Seul mehr als 300 Mal geteilt. Um 10.30 Uhr gab es einen Gottesdienst mit dem Thema der Motorradwallfahrt. Hierzu wurden zwei Motorräder in die Wallfahrtskirche geschoben, und Motorradfreunde aus Salmtal haben die Fürbitten gelesen. Zum Anfang der Messe wurde ein Video eingespielt, bei dem Pater Albert Seul mit der Leiendecker Bloas das Lied zur Motorradwallfahrt „Dajee, komm fahr mit mir mit“ singt und als Abspann die Segnung aus 2017 mit Musik der Leiendecker Bloas.

Der Livestream-Gottesdienst bei YouTube wurde mehr als 1500 Mal abgerufen und ist auch weiterhin auf YouTube (www.youtube.com/c/WallfahrtskircheKlausen) abrufbar.

Nach Rücksprache und Genehmigung durfte die Motorradsegnung von 14 bis 15.30 Uhr stattfinden. Die erste Stunde segnete Pater Albert ununterbrochen. Insgesamt kamen bei sommerlichen Temperaturen 1350 Biker aus der gesamten Großregion und aus dem Kölner Raum. Pater Albert hat auch in diesem Jahr nicht mit dem Weihwasser gespart und 75 Liter „versegnet“. Die Motorradsegnung wurde live auf YouTube übertragen (https://youtu.be/r5Z6n2EdHlA).

Die Biker und mehr als zehn freiwillige Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf und die Einhaltung der Corona-Rahmenbedingungen.

„Ich bin begeistert, dass so viele Motorradfreunde der Einladung gefolgt sind. Das ist schön zu sehen, dass die Biker in guten und schlechten Zeiten zusammenhalten“, war Pater Albert nach dem Dauersegnen restlos begeistert. „Gerade in unserer heutigen Zeit sind für mich Motorradfahrer Botschafter individueller Freiheit“, ergänzt Pater Albert.

Auch die Biker waren begeistert, dass sie ihren Segen bekommen konnten und mit dieser Motorradsegnung – auch wenn  sie mit Corona-Auflagen stattfand – etwas Normalität und das Gemeinschaftsgefühl zu spüren war.

In 2021 gibt es ein großes Jubiläum: Am 25. April wird das 25. Jubiläum der Motorradwallfahrt gefeiert.