14. Oldtimertreffen des Motor- und Touristikclubs Erbeskopf in Thalfang

Automobile : Im „Therapiezimmer“ des alten Blechs

Beim „Thalfanger Oldietreffen“ kommen die Freunde des alten Blechs wieder auf ihre Kosten.

Mittlerweile hat es schon Tradition: Im August ist „Oldie-Zeit“ in Thalfang und der reizvollen Hunsrück-Umgebung des Erbeskopfes. Bereits zum 14. Mal lädt der MTC (Motor- und Touristikclub) Erbeskopf Thalfang von Freitag, 23., bis Sonntag, 25. August, zu seinem markenoffenen Oldtimertreffen ein. Bei den Freunden des alten Blechs hat sich das jährliche Treffen mittlerweile ins Gedächtnis und folgerichtig auch in den Terminkalender vieler Betroffener eingetragen.

Keine Frage: Thalfang bietet seinen Gästen etwas: Wenige Wochen nach dem Ansturm der Mountainbiker jetzt also die Oldtimer-Freunde: Das Erholungs- und Gesundheitszentrum in der Mark-Gemeinde als Camping- und Stellplatz, und damit auch als Herzstück der Oldie-Gala wird für drei Tage zu einem sprichwörtlichen „Therapiezimmer“. Für all diejenigen nämlich, denen das Kulturgut Automobil am Herzen liegt.

Thalfang ist kein Treffpunkt versnobter „Reich-und-schön-Piloten.“ Dort treffen sich die Besitzer, Piloten, Schrauber, Liebhaber, Bewunderer und Zaungäste von Automobilen, die einmal „ganz normal“ über unsere Straßen rollten. Und die es dann in die Herzen ihrer Besitzer schafften und demzufolge als Youngtimer anreisen oder gar mit einem „H“-Kennzeichen für 30-jähriges Dasein zwischen ihresgleichen.

Die Thalfanger sind seit Jahren stolz auf die Bezeichnung „markenoffen.“ „Wir möchten ganz bewusst keinen bestimmten Autos den Vorzug geben. Uns ist an der Vielseitigkeit unseres Treffens gelegen. Es gibt so viele schöne und interessante alte Autos quer durch die Marken und Typen. Da wäre es schade um jeden, dem wir die Teilnahme verweigern würden“, hatte Vorsitzender Gregor Großmann immer wieder gegenüber unserer Zeitung betont. Und so wird es auch am kommenden Wochenende wieder sein.

Los geht es bereits am Freitagabend mit den ersten Anreisen zum Stellplatz und einem gemütlichen, familiären Treffen. Mit alten Autos, Motorrädern und Livemusik will man in das Oldie-Wochenende starten. Stell- und Zeltplätze werden dann im Lauf des Samstagvormittags relativ rasch belegt sein, bis es am Nachmittag zur großen Ausfahrt rund um den Erbeskopf und hinunter bis an die Mosel und wieder zurückgeht. Nicht nur Teilnehmer, sondern auch interessierte Zaungäste sind wie immer willkommen. Für Letztere ist der Eintritt natürlich frei.

In den vergangenen Jahren waren es jeweils über 100 verschiedene Fahrzeuge vor Ort, die auf reges Interesse auch in weiten Kreisen der Bevölkerung stießen. Darauf hofft man auch in diesem Jahr. Auch wenn es einige Konkurrenz durch die zum gleichen Zeitpunkt stattfindende ADAC Rallye Deutschland am Samstag auf der „Panzerplatte“ im nahen Baumholder gibt. Die echten Oldie-Freunde aber werden sich davon wohl nicht abhalten lassen.

Mehr von Volksfreund